Die Ermittlungen gegen einen Pfarrer aus dem Landkreis Regensburg wegen des Verdachts auf Missbrauch wurden von der Staatsanwaltschaft Regensburg eingestellt. Der Vorwurf konnte nicht bestätigt werden, so die Staatsanwaltschaft.
Die Krones AG mit Sitz in Neutraubling will deutschlandweit bis zu 400 Stellen abbauen. Als Grund nannte der Abfüllanlagenhersteller die schwierige wirtschaftliche Lage.
Grillduft liegt in der Luft, dazu ein leicht bewölkter Himmel und spätsommerliche Temperaturen – kurzum: Das Wetter präsentierte sich am Azubi Welcome Day 2019 von seiner besten Seite. 35 Auszubildende der Wittmann und Hofmann AG erlebten einen ereignisreichen Tag, bei dem sich nicht nur alles um die Autos ihres Arbeitgebers drehte.


A3: Verletzte bei Auffahrunfall mit drei Sattelzügen

A3: Verletzte bei Auffahrunfall mit drei SattelzügenAm Dienstagnachmittag ereignete sich auf der Autobahn A3 zwischen Wörth an der Donau/Wiesent und Rosenhof ein Auffahrunfall. Insgesamt waren drei Sattelzüge daran beteiligt. Eine Person wurde dabei schwer verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 150.000 Euro.

SSV Jahn 2000 Regensburg

Tschüss, Elterntaxi!

Tschüss, Elterntaxi!Gut gemeint, aber extrem gefährlich: Eltern, die ihren Nachwuchs bis vors Schultor fahren, werden zu einem immer größeren Problem. An den Schulen in Regenstauf gehört dieses Thema nun der Vergangenheit an: Der Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz (ZV KVS) und der Markt Regenstauf richten für die Schülerinnen und Schüler der Schule nun vier Elternhaltestellen ein.

Landshut: Tiertransporte in bestimmte Drittländer bleiben weiterhin untersagt

Landshut: Tiertransporte in bestimmte Drittländer bleiben weiterhin untersagtDas Veterinäramt Landshut wird weiter keine Vorzeugnisse für Tiertransporte in bestimmte Drittländer ausstellen. Begründet wird dies mit einem Bericht von Amtstierärzten und Tierschutzbeauftragten, die die Transport-Routen einer Untersuchung unterzogen hatten. Dabei wurden grobe Mängel und Verletzungen von EU-Richtlinien festgestellt.

Winterzeit ist Einbruchszeit – Privat- und Geschäftsräume in Regensburg absichern

Winterzeit ist Einbruchszeit – Privat- und Geschäftsräume in Regensburg absichern Der Herbst steht vor der Tür und mit ihm wird die Zeit der Dunkelheit wieder länger und die Einbrüche nehmen tendenziell zu. Eine effektive Absicherung von Privat- und Geschäftsräumen minimiert das Risiko für Einbrüche und sorgt für ein sicheres Gefühl.

Nach Sushimesser-Angriff: Sieben Jahre Haft?

Nach Sushimesser-Angriff: Sieben Jahre Haft?Seit Ende Juli läuft der Prozess gegen einen Regensburger Gastronomen. Der Betreiber eines vietnamesischen Restaurants soll seinen Geschäftspartner mit einem Messer lebensbedrohlich verletzt haben. Die Staatsanwaltschaft plädiert auf versuchten Totschlag und fordert eine Haftstrafe von sieben Jahren.

Konvektoren: AEG Modelle setzen sich im Test durch

Konvektoren: AEG Modelle setzen sich im Test durchDas Traditionsunternehmen AEG hat sich mit zwei Modellen in einem aktuellen Konvektor Test gegenüber den Konkurrenten durchsetzen können. Dabei überzeugten die Modelle insbesondere durch die rasche Beheizung.

Missbrauchsermittlungen gegen Pfarrer eingestellt

Missbrauchsermittlungen gegen Pfarrer eingestelltDie Ermittlungen gegen einen Pfarrer aus dem Landkreis Regensburg wegen des Verdachts auf Missbrauch wurden von der Staatsanwaltschaft Regensburg eingestellt. Der Vorwurf konnte nicht bestätigt werden, so die Staatsanwaltschaft.

A93: Kurzzeitige Sperrung zwischen Pfreimd und Nabburg

A93: Kurzzeitige Sperrung zwischen Pfreimd und Nabburg Die A93 wird in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in beiden Fahrtrichtungen kurzzeitig zwischen der Anschlussstelle Pfreimd und der Anschlussstelle Nabburg gesperrt. Grund ist die Verlegung von vier Brückenträgern für eine Überführung.

Beamte ermitteln tatverdächtigen Exhibitionisten

Beamte ermitteln tatverdächtigen ExhibitionistenVergangenen Donnerstag meldete eine 11-Jährige einen Vorfall an einer Regensburger Bushaltestelle: Ein ungewöhnlich gekleideter Mann ließ unter seinem Schottenrock tiefer blicken als erwünscht. Die Kriminalpolizei konnte einen Regensburger als Tatverdächtigen feststellen.

Vermisste aus Neumarkt in Unterfranken gefunden

Vermisste aus Neumarkt in Unterfranken gefundenNachdem die 37-Jährige an Christi Himmelfahrt verschwunden war, wurde ihr Leichnam vor kurzem von einem Spaziergänger in einem unterfränkischen Waldgebiet gefunden. Aufgrund der Beweislage konnte schnell festgestellt werden, dass es sich bei der Toten um die Vermisste aus Neumarkt handelt.

Ein Hauch von Elvis in Regensburg

Ein Hauch von Elvis in Regensburg Er war der größte Superstar der Rock ‘n‘ Roll-Geschichte: Elvis Presley. Zu Lebzeiten veröffentlichte er 89 Alben und verkaufte etwa 500 Millionen Tonträger. Wenig bekannt ist indes, dass der „King“ auch in der Oberpfalz Spuren hinterlassen hat. Ein Teil dieser Spuren kommen nun in die Staatliche Bibliothek Regensburg.

SSV Jahn 2000 Regensburg

Krones will bis zu 400 Stellen abbauen

Krones will bis zu 400 Stellen abbauenDie Krones AG mit Sitz in Neutraubling will deutschlandweit bis zu 400 Stellen abbauen. Als Grund nannte der Abfüllanlagenhersteller die schwierige wirtschaftliche Lage.



Projekt „Moon-Walk“ startet


projekt moon walk startet schlagzeileNach dem letztjährigen Erfolg des Projekts „Mars-Mission" startet im Juni 2015 mit „Moon Walk“ das zweite große Projekt der Initiative MINT-Girls Regensburg. Bis Weihnachten können sich Schülerinnen der Jahrgangsstufen 10, 11 und 12 an Gymnasium, FOS und BOS aus Stadt und Region Regensburg auf eine virtuelle Reise zum Mond begeben.

Die Grundlage dafür legen naturwissenschaftliche und technische Seminare und Experimente mit Experten der Universität und der OTH Regensburg. MINT-Girls Regensburg ist eine kooperative Initiative beider Hochschulen. Die Anmeldung für den „Moon Walk“ (über www.mint-girls-regensburg.de) ist bis zum 15. Juni möglich.

Mit welchen wissenschaftlichen Methoden lassen sich Fragestellungen wie „Gibt es Leben auf dem Mond?“ oder „Die Kartografie der Rückseite des Mondes“ angehen? Wie berechnet man den Treibstoff der Trägerrakete; welche Technik ist für den Mondflug einsetzbar? Diese und weitere Fragen stehen für die Schülerinnen auf ihrer virtuellen Reise im Mittelpunkt. Dabei ist Teamarbeit gefragt, damit die gestellten Aufgaben gut gelöst werden können. Ein selbst gebauter und programmierter Roboter hilft bei der Analyse von Proben, die auf einer ebenfalls selbst gebauten Mondlandschaft gesammelt werden. Die jungen Teilnehmerinnen werden ihre Ergebnisse am Ende des Projekts vor Publikum präsentieren. Daher gibt es neben dem rein (MINT-)fachlichen Input auch Workshops zu soft-skills – beispielsweise zu Präsentationstechniken.

Kooperationspartner beim „Moon Walk“ sind die Sternwarte Regensburg und – wie bereits 2014 bei der „Mars-Mission“ – das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR in Oberpfaffenhofen. Für die Teilnehmerinnen steht in diesem Rahmen auch eine Exkursion nach Oberpfaffenhofen auf dem Programm.

Weiterführende Informationen zum Projekt „Moon Walk“ unter:
www.mint-girls-regensburg.de/projekt-moon-walk-2015.html

Zur Initiative MINT-Girls Regensburg:
www.mint-girls-regensburg.de


--------------------------------------
Bild: Hans Georg Staudt  / pixelio.de
Bildquelle: pixelio.de | Hans Georg Staudt / pixelio.de



FACE AND FASHION 2019 Aftermovie

Werbung


Werbung



weitere News und Inhalte
Quelle: www.regensburger-nachrichten.de


filter Magazin Regensburg
Mehr zum filter Magazin und weiteren spannenden Themen finden Sie auf unserer "Facebook-Seite.



Gewinnspiele


Werbung






externe Linktipps
x
zum Seitenanfang