section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Aus Sorge vor einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus ergreifen auch in Regensburg und Umgebung viele Unternehmen Schutzmaßnahmen. Auf Empfehlung des Robert-Koch-Instituts wurden mehrere Großveranstaltungen in der Region abgesagt.

Aufgrund der aktuellen Empfehlung des Robert-Koch-Institutes Hamburg, die Gesundheitsrisiken für Veranstaltungsbesucher im Hinblick auf das Coronavirus möglichst gering zu halten, werden vereinzelt Großveranstaltungen in ganz Deutschland abgesagt – auch in der Region rund um Regensburg.

Veranstaltungen im Raum Regensburg abgesagt

In der Gemeinde Siegenburg im Landkreis Kelheim fand der Fastenmarkt nicht statt, und auch ein für den 11. März geplanter Informationstag des Ärztenetzes Regensburg wurde abgesagt. Außerdem zog das Schwandorfer Landtechnik-Unternehmen Horsch die Einladung für ein großes Seminar zurück, zu dem über 700 Teilnehmer aus ganz Deutschland angereist wären. Das Bergfest der DAV Sektion Regensburg, das ursprünglich am 7. März stattfinden sollte, wurde ebenfalls auf einen bislang unbekannten Termin verschoben. Wie der Alpenverein mitteilte, sei Grund dafür die aktuelle Empfehlung des Gesundheitsamtes Regensburg und des Robert-Koch-Instituts bezüglich Großveranstaltungen.
 
Kuchlbauer sagt Ostermarkt ab

Die „Weissbierbrauerei zum Kuchlbauer“ zieht ebenfalls Konsequenzen aus der aktuellen Situation rund um das Coronavirus. Sie sagt den von 1. bis 13. April 2020 geplanten Ostermarkt in Abensberg ab. Der Veranstalter des größten Ostermarktes in Bayern (130.000 Besucher in 2019) hat diese Entscheidung getroffen, um die Gefahr der Ausbreitung des Coronavirus so gering wie möglich zu halten. Nach Rücksprache mit dem zuständigen Gesundheitsamt Kelheim folgt das Unternehmen den Handlungsempfehlungen des Robert-Koch-Institutes für Großveranstaltungen vom 28. Februar 2020: „Daher kann je nach Einzelfall das Absagen, Verschieben oder die Umorganisation von Massenveranstaltungen gerechtfertigt sein, um der vorrangigen Gesundheitssicherheit der Bevölkerung Rechnung zu tragen.“ Kuchlbauer begründet die grundsätzliche Absage mit der Verantwortung für die Besucher sowie für die Mitarbeiter und den frühen Zeitpunkt der Absage mit der Fairness gegenüber den Standbetreibern, die – wie der Veranstalter – bereits jetzt entsprechende organisatorische Vorbereitungen treffen müssten.

Vorsichtsmaßnahmen auch in Weiden

Auch in Weiden werden die ersten Vorsichtsmaßnahmen ergriffen. Das Jugenzentrum „JuZ“ verschob den Traditionswettbewerb „Dance Your Style“ von April auf Oktober. Rund 400 Tänzer aus ganz Deutschland wären für den Contest angereist. Dagegen findet eine Kunstausstellung „trotz Grippe und Corona“, wie es im Einladungstext heißt, statt. Es handelt es sich um eine Vernissage von Frauen mit Multipler Sklerose. Um die Ansteckungsgefahr so gering wie möglich zu halten, wurde Desinfektionsmittel für die Besucher ausgelegt und darum gebeten, Händeschütteln und Umarmungen zu unterlassen. Denn besonders für MS-Erkrankte können Lungenerkrankungen gefährlich werden.

Zahlreiche Firmen von abgesagten Messen betroffen

Am 4. März hätte die weltgrößte Tourismusmesse ITB in Berlin beginnen sollen. Touristiker aus ganz Deutschland sind von der Absage betroffen. Unter anderem waren der Tourismusverband Ostbayern, die Regensburg Tourismus GmbH und die ostbayerischen Heilbäder angemeldet. Ebenfalls abgesagt wurde die Internationale Handwerksmesse in München. Mehr als 40 Firmen aus Niederbayern und der Oberpfalz hatten vor, ab dem 11. März dort auszustellen.
Bildquelle: Kamerafoto / sonstige | Unsplash
Werbung
Bayern spielt - Kultur in allen Facetten

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer