section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Im hochwertig-gemütlichen Ambiente des Hotels Goliath fand das letzte Shooting von Face en Vogue 2014 statt. Dabei machte unser Modell Anna J. eine hervorragende Figur und wusste sich stets perfekt in Szene zu setzen. Wir geben einen kleinen Einblick hinter die Kulissen.


Das letzte Voting des FEV-Jahres 2014 wurde nochmal richtig spannend. Drei Kandidatinnen buhlten um die Gunst der Leser und lieferten sich ein heißes Kopf-an-Kopf-Rennen. Am Ende war es aber Anna J., die sich gegen ihre Mitbewerberinnen durchsetzen konnte und somit das finale Shooting gewann. Sie kann bereits auf eineinhalb Jahre Erfahrung als Profimodell zurückgreifen.


Mit den Klamotten im Gepäck machten wir uns auf den Weg zu Eisele International, wo unsere FEV-Stylistin Özlem bereits wartete. Weil der Hauptaugenmerk des Shootings auf verschiedenen Mustern und Farben im Hintergrund liegen sollte, wurde das Make-up bewusst natürlich gewählt. Das natürlich schöne Haar von Anna bekam ein paar Locken spendiert.

Die Motive für die Dezemberausgabe von Face en Vogue lieferte das Hotel Goliath. Dafür wurden uns zwei Zimmer und die Lobby zur Verfügung gestellt. Dank dem bunten Farb- und Mustermix in den Räumen des exklusiven Hotels in direkter Domnähe entstanden sehr schöne Bilder. Auch die Einrichtung wurde in das Shooting miteinbezogen.

Die fertige Bilderstrecke mit Anna J. ist in der kommenden Ausgabe des filter-Magazins zu finden. Diese wird ab der ersten Dezemberwoche in zahlreichen Auslegestellen der Stadt erhältlich sein.

fev-jahresfinale-mit-anna-j-fullbig
Bildquelle: |

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer