Das Kulturfestival „Treffpunkt“


Böhmen trifft auf Bayern, und das mitten in Regensburg: Von Donnerstag, 21. Februar, bis Sonntag, 24. Februar, spiegelt in verschiedenen Spielstätten jede Menge Musik, Film, Theater, Kunst und Kreatives die Vielfältigkeit des zeitgenössischen Kulturlebens zwischen Regensburg und Pilsen wider: Musik trifft auf Tanz, Literatur trifft auf Theater, Kunst trifft auf Kreatives!

Eröffnungsabend mit Fotografie-Ausstellung und dem Prager Projekt FORMA vs. METROPOLIS

Der Eröffnungsabend an diesem Donnerstag startet um 18 Uhr in der Säulenhalle im Thon-Dittmer-Palais (Haidplatz 8) mit der Vernissage zur Ausstellung „FOTOKA. Positionen junger Fotografie aus Pilsen und Regensburg“. Die Schau zeigt, wie divers sich junge Fotografen mit dem Medium auseinandersetzen und so die Bandbreite an Bildinhalten der jungen Künstler-Generation beider Städte widerspiegeln.

Im Anschluss ist um 19.30 Uhr im Auditorium des Thon-Dittmer-Palais mit FORMA vs. METROPOLIS ein ganz besonderer Export aus Prag zu Gast in Regensburg. Das musikalisch-visuelle Projekt verbindet akustische Instrumente mit elektronischer Musik und dem filmischen Bild. Mit Schlagzeug, Saxophon und elektronischen Klängen interpretiert FORMA den deutschen Stummfilmklassiker „Metropolis“ völlig neu.

DIY-Workshop, eine „Grandhotel-Experience“ und Tanz auf dem „Jazz-Boat“

Am Freitag ab 17 Uhr begrüßt der Pilsener MakerClub aus der Kreativzone DEPO2015 im Pop-Up-Raum im Degginger (Wahlenstraße 17) die Besucherinnen und Besucher mit einem Workshop: Stylische und einzigartige Holzfliegen können gemeinsam gebastelt werden. Anmeldung für den Workshop unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Am Abend locken gleich mehrere Programmpunkte in die Altstadt: Um 19 Uhr beginnt im Degginger das Abenteuer „The Grandhotel-Experience“. Eine Mischung aus szenischer Lesung, Hörspiel und New Media lässt den Erfolgsroman „Grandhotel“ von Jaroslav Rudiš zum Leben erwachen. Anschließend bringt die Funkband „Moodshake“ aus Pilsen das Degginger zum Tanzen. Eine Alternative dazu bietet das „Jazz-Boat“ auf der MS Fürstin Gloria (Anlegestelle 10 in der Werftstraße). Ab 19 Uhr zeigen Swing, Jazz und tanzbare Melodien der 1920er Jahre der „Pilsner Jazz Band“ und dem „Swing Melody Orchestra“, was Böhmen alles kann. Mittanzen ausdrücklich erlaubt!

„Hezky česky“ im Degginger, „Gottes Mühlen“ im Andreasstadel und „Treffpunkt:Rock“ in der Alten Mälzerei

Der Samstag bietet ein buntes Potpourri an Musik, Literatur, Theater und Film in ganz Regensburg. Gestartet wird im Degginger mit dem Tschechischen Mittagtisch um 12 Uhr, Anmeldungen für das Tischbuffet werden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegengenommen. Anschließend heißt es auf der Degginger-Bühne „Hezky česky“ – mit drei jungen Bands aus Pilsen. Im Workshopraum des Degginger erwarten die Interessierten ein Vortrag über die bekannten und unbekannten Sehenswürdigkeiten Pilsens sowie eine Lesung von Oliver Machanders Kurzgeschichten aus der Oberpfalz, dem Egerland und Pilsen. Auch die Pilsener Wahrzeichen Spejbl und Hurvínek werden von Jana Věžníková und Katka Karl-Brejchová für kleine, große und noch größere Kinder zum Leben erweckt.
Das Samstagabendprogramm im Degginger bietet ab 20 Uhr mit dem deutsch-tschechischen Kabarett „To téma / Das Thema“ beste Unterhaltung. Das Schauspiel nimmt beide Seiten der Grenze auf die Schippe und verbeißt sich in liebevolle Sprachneckereien. Das Dreampop-Duo “teepee“ aus Pilsen wird anschließend mit ihren verträumten Melodien und eindringlichem Gesang bestimmt auch das Regensburger Publikum verzaubern.

Filmfans werden sich im Kino im Andreasstadel (Andreasstraße 28) wohlfühlen: Ab 16.30 Uhr präsentiert ein Kurzfilmprogramm der FAMU (Filmhochschule) in Prag „die andere tschechische Richtung“ – mal ironisch, mal humorvoll, aber immer in einer expressiven, künstlerischen Form. Anschließend um 18 Uhr geht die Filmdokumentation „Boží mlýny“ (auf Deutsch „Gottes Mühlen“) der langen und dunklen Geschichte des Eisernen Vorhanges nach, dessen Fall sich 2019 zum 30. Mal jährt. Der Regisseur Josef Císařovský ist anwesend und stellt sich bei einer anschließenden Diskussion, die von Dr. Carsten Lenk vom Evangelischen Bildungswerk moderiert wird, den Fragen der Zuschauerinnen und Zuschauer.

Bei „Treffpunkt: Rock“ in der Alten Mälzerei (Galgenbergstraße 20) geben sich drei verschiedene Rockbands ab 20 Uhr die Klinke in die Hand: „The Garage Rattlesnakes“ und „The Wild Roots“ aus Tschechien treffen auf die Lokalmatadore „Take off your shirts“.

Bayerisch-Böhmisches Musikantentreffen im Katharinenspital und klassische Musik in der Neupfarrkirche

Der Sonntag startet um 13 Uhr mit einer Stadtführung zu böhmischen Spuren in Regensburg, welche die Altstadt noch einmal in einem ganz anderen Licht zeigen wird. Die Führung wird auf Deutsch und Tschechisch angeboten, Treffpunkt ist das Alte Rathaus (Rathausplatz 1).

In Kooperation mit der „Interessengemeinschaft Regensburger Trachtenvereine“ wird ab 14.30 Uhr im Katharinenspital (Am Brückenfuß 1-3) ein Nachmittag voller traditioneller Musik aus Regensburg, der Oberpfalz und Böhmen gestaltet. Die Musikgruppe „Konrádyho dudácká muzika“ bringt böhmische Dudelsackmusik aus Domažlice mit nach Regensburg. Die Trachtenkapelle Regensburg "Stamm" und die „Vierer-Musi“ aus Undorf spielen bayrische Tanzbodenmusik. „De Hoaglich´n“ laden zum Mitsingen von Wirtshausliedern und Couplets ein. Weitere Gäste sorgen für musikalische Überraschungen.

Der Sonntag schließt mit einem klassischen Konzert um 17 Uhr in der Neupfarrkirche (Neupfarrplatz 1). Das Trio „MonSuMa“ um Pianistin Monika Kudrnová, Geigerin Markéta Šťovíčková und Violoncellistin Suzanne Vohnoutová spielt Kammermusik tschechischer Komponisten von der Zeit des Klassizismus bis zur zeitgenössischen Musik.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist kostenlos, ausgenommen ist der Tschechische Mittagstisch. 

Über das Treffpunkt-Festival

Das Kulturfestival findet im Rahmen der „Bayerisch-Böhmischen Kulturplattform“ statt. Diese ist ein gemeinsames Projekt des Kulturamtes der Stadt Regensburg mit dem langjährigen Partner „Pilsen 2015“. Das Projekt läuft bis Juni 2019 und wird von der Europäischen Union im Rahmen von Ziel ETZ 2014-2020 unterstützt.
Bildquelle: pixelio.de | Andreas



FACE AND FASHION 2019 Aftermovie

FACE AND FASHION Finale - Fotogalerie
Das FACE AND FASHION Finale 2019 war ein voller Erfolg. Alle Highlights des großen Fashion und Dance Events des Jahres gibt es hier auf einen Blick:

Werbung


Werbung



weitere News und Inhalte
Quelle: www.regensburger-nachrichten.de


filter Magazin Regensburg
Mehr zum filter Magazin und weiteren spannenden Themen finden Sie auf unserer "Facebook-Seite.



Gewinnspiele


Werbung






externe Linktipps
x
zum Seitenanfang