Energieeffiziente Strom- und Wärmeversorgung für die SGB Starkstrom-Gerätebau ‎GmbH in Burgweinting


energieeffiziente strom und waermeversorgung fuer die sgb starkstrom geraetebau gmbh in burgweinting fullDie REWAG und der Trafohersteller gaben den Startschuss für die Errichtung eines Blockheizkraftwerks ‎‎(BHKW) ‎der REWAG auf dem Gelände der SGB Starkstrom-Gerätebau GmbH‎, das ‎besonders effizient Strom und Wärme erzeugt.‎

Einer der zentralen Punkte der Strategie der REWAG ist der Ausbau der Energie-‎Eigenerzeugung aus regenerativen und energieeffizienten Anlagen. Einen Schwerpunkt bildet ‎dabei, neben der Windenergie, die dezentrale Wärmeerzeugung mit Blockheizkraftwerken ‎‎(BHKWs), in denen Strom und Wärme äußerst effizient erzeugt werden. „Die dezentrale ‎Erzeugung ist entscheidend für die REWAG, um die Strom-Eigenerzeugung in Regensburg ‎und der Region voranzubringen und die Energiewende vor Ort umzusetzen. Dafür setzen wir auf starke Partner, wie die SGB“, so der REWAG-‎Vorstandsvorsitzende Olaf Hermes, der am Montag, den 18. Januar 2016, zusammen ‎mit Dr. Michael Amon, CEO der ‎Starkstrom-Gerätebau GmbH Regensburg, den Startschuss für ein Blockheizkraftwerk ‎gab. Das ‎BHKW geht im Sommer 2016 in Betrieb und wird von der REWAG betreut. Insgesamt investieren die beiden Unternehmen rund vier Millionen Euro in das Projekt.

Ein Blockheizkraftwerk arbeitet ähnlich wie ein Automotor. Es erzeugt gleichzeitig Strom und Wärme. Dadurch sind eine hohe Energieeffizienz und eine CO2-Reduktion gegeben. Das BHKW auf dem Geländer der ‎SGB wird eine elektrische Leistung von rund 1,2 Megawatt und etwa 1,2 Megawatt Wärme haben. Es soll ‎rund neun Millionen Kilowattstunden Strom im Jahr erzeugen. Das entspricht in etwa der Menge von ‎eineinhalb großen Windrädern. Etwa 80 Prozent des erzeugten Stroms nutzt die SGB, der ‎Überschuss wird in das REWAG-Netz eingespeist. Wie bei allen dezentralen ‎Erzeugungsanlagen wird die Energie dort erzeugt, wo sie gebraucht wird. Das bedeutet kurze ‎Wege die insbesondere bei der Wärme von Vorteil sind, weil sie weniger Leitungsverluste mit ‎sich bringen.‎

Die SGB ist ein Teil der SGB-SMIT Gruppe, die ein führender ‎internationaler Anbieter der Starkstromtechnik mit Standorten in ‎Deutschland, Europa, Asien und USA ist. Mit insgesamt rund 1.600 ‎Mitarbeitern werden Ölverteil-, Gießharz- und ‎Leistungstransformatoren, Großtransformatoren, Sondergeräte und ‎Compactstationen entwickeln und gefertigt. Das Werk am Standort ‎‎Regensburg baut Netztransformatoren von 5 Megavoltampere bis zu 150 Megavoltampere ‎und Gießharztransformatoren von 50 Kilovoltampere bis zu 25 Megavoltampere. ‎Die REWAG plant und errichtet eine ‎Heizzentrale zur Erzeugung von Strom und Wärme aus einem Kraft-Wärme-Kopplungsprozess. Kernstück der Heizzentrale ist ein gasmotorisches Blockheizkraftwerk mit ‎einem Spitzenlastkessel. Ein sogenannter Abgaswärmetauscher und ein Thermalölkessel decken den Wärmebedarf der ‎Produktionseinheiten. Eine Absorptionskältemaschine trägt zu einer ganzjährigen Ausnutzung der produzierten ‎Wärme des geplanten BHKWs bei. Mit der Absorptionskälteanlage wird – ähnlich wie ‎bei einem Kühlschrank – mittels Wärme auch Kälte erzeugt, die die SGB für ihren ‎Produktionsprozess benötigt.‎

‎„Wir freuen uns, dass wir mit der Entscheidung ein BHWK am ‎Standort zu installieren einen weiteren Beitrag zur Verbesserung der ‎Wirtschaftlichkeit unseres Standortes leisten. Unsere Produkte tragen ‎mit einem Wirkungsgrad deutlich höher als 95 Prozent bedeutsam zum ‎Klimaschutz bei. Intern hat die SGB bislang konventionelle Technik ‎angewandt und setzt nun für die Produktion der hocheffizienten ‎Transformatoren auf eine Energieversorgung, die mit einem ‎Wirkungsgrad von mehr als 80 Prozent hoch wirtschaftlich ist, und trägt damit zum ‎Umwelt- und Klimaschutz in der Region bei. SGB leistet damit ‎einen Beitrag zum umweltfreundlichen Image der Region“, so Dr. ‎Michael Amon, CEO der Starkstrom-Gerätebau ‎GmbH Regensburg. ‎Mit der Anlage kann eine jährliche CO2-Einsparung von 4.446 Tonnen ‎erzielt werden.‎ Der REWAG-Vorstandsvorsitzende Olaf Hermes ergänzt: „Für unsere Kunden aus der Industrie und aus dem Mittelstand sind Energie-Autarkie, also die Unabhängigkeit von Energielieferungen und Nachhaltigkeit immer relevantere Faktoren ihres Produktions- und Energiemanagements. Hinzu kommt die Einsparung bei den Energiekosten. Wir verstehen uns als Energie-Dienstleister und können mit unserem Know-how maßgeschneiderte Lösungen anbieten.“

Die REWAG legt ihren Fokus seit Anfang 2014 verstärkt auf den Ausbau erneuerbarer und energieeffizienter Erzeugungsanlagen. „Wenn alle Anlagen 2016 ‎voll einspeisen, wird der Anteil an regenerativer Eigenerzeugung bezogen auf Privathaushalte ‎bei rund 43 Prozent liegen, der gesamte Anteil an eigenerzeugter Energie, also inklusive ‎konventioneller Erzeugung (zum Beispiel durch erdgasbetriebene BHKWs), bei über 50 Prozent.“ ‎Bis 2020 sollen mindestens 50 Prozent mit eigenerzeugter regenerativer Energie versorgt ‎werden, der Anteil der Eigenerzeugung insgesamt über 80 Prozent betragen. „Der ‎Schwerpunkt liegt nach wie vor beim Ausbau der regenerativen, zentralen Anlagen und im Bereich der ‎dezentralen Erzeugung beim Ausbau der Blockheizkraftwerke. Im Stadtgebiet und im Landkreis Regensburg ‎betreiben wir bereits 26 solcher Anlagen“, berichtet Olaf Hermes. ‎

-------------------------------
Bild (T.Lex): V.l.n.r.: Sebastian Busl, Operational Excellence Netztransformatoren SGB, Alexander Diem, SGB-Gebäudemanagement/Projektleiter BHKW, Dr. Michael Amon, CEO Starkstrom-Gerätebau, Olaf Hermes, Vorstandsvorsitzender der REWAG, REWAG-Prokurist Karl-Wolfgang Brunner, REWAG-Projektleiter Andreas Krüger, Andreas Fundeis, Leiter Logistik Gießharztransformatoren SGB, Michael Bruckner, REWAG-Projektleiter und Eugen Ehrl, Leiter Fertigung Netztransformatoren von der SGB.
Bildquelle: |



FACE EN VOGUE Finale - Fotogalerie
Das FACE EN VOGUE Finale 2016 war ein voller Erfolg. Alle Highlights des großen Fashion und Dance Events des Jahres gibt es hier auf einen Blick:



Werbung


Werbung

weitere News und Inhalte
Quelle: www.regensburger-nachrichten.de


Werbung





Gewinnspiele


Werbung






externe Linktipps
x
zum Seitenanfang