section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Ein erfolgreicher Geschäftsmann (Hans-Jürgen Bäumler) in den besten Jahren, hat die Nase voll – nicht nur von seinem stressigen Berufsleben, sondern auch von Ehefrau (Veronika von Quast). Er flüchtet in ein heimlich angemietetes Appartement, um endlich Ruhe und sich selbst zu finden, was jedoch von Anfang an vollkommen misslingt: Zuerst stört eine junge, neugierige Nachbarin (Rosetta Pedone), dann erscheinen nacheinander seine Ehefrau, seine Ex-Frau (Christine Zierl) und seine Sekretärin (Gerda Steiner): Chaos statt Ruhe. Mit „unbekannt verzogen“ verspricht uns Intendantin Gerda Steiner einen höchst vergnüglichen Theaterabend mit einer erstklassigen Besetzung und viel bayerischem Charme.

Am 30. Januar gastiert Steiners Theater um 19:30 Uhr im Regensburger Kolpinghaus.

Steiner’s Theaterstadl wurde Peter Steiner und seiner Tochter Gerda als Familienunternehmen gegründet und im Münchner Stadtteil Giesing eröffnet. Bundesweite Bekanntheit erlangte er durch die gleichnamige Fernsehreihe, die ab 1986 bis heute, knapp 27 Jahre, von diversen Sendern wie SAT. 1, RTL und Sky ausgestrahlt wird.

Als die jährlichen Tourneezeiträume immer länger wurden, teilweise bis zu 250 Vorstellungen pro Spielzeit, schloss man das Stammhaus von Steiner´s Theaterstadl 1998 in München. Seither tourt das Ensemble jedes Jahr sehr erfolgreich durch die Schweiz, Österreich und Deutschland.

Am 22. Dezember 2008 verstarb Gründer Peter Steiner im Alter von 81 Jahren an einem Herzinfarkt. Eine Ära ging damit zu Ende. Der laufende Theaterbetrieb wurde jedoch „in seinem Sinne“ fortgeführt. Ans Aufhören dachte seine Tochter, die nun allein die Geschicke des Theaters leitet, trotzdem nie. Dafür gab es auch keinen Grund. Ihre Produktionen und Tourneen waren und sind erfolgreiche Dauerbrenner.

Jedoch hat sich Gerda Steiner nach einer schöpferischen Pause und Umstrukturierung im Jahr 2011 dazu entschlossen, mit Ihrer Bühne eine neue Richtung einzuschlagen. Eine perfekte Mischung aus bayerischem Humor und vergnüglichem Boulevard, in jedem Fall aber beste, qualitativ hochwertige Unterhaltung sollte es werden. Dass Ihr dies mehr als gelungen ist, konnte die Theaterleitung bereits beweisen.

Premiere hatte sie in der Spielzeit 2012 mit Ihrer boulevard-angehauchten Komödie „Geld, Gift und Hormone“. Das Stück und die Tournee wurden ein voller Erfolg. 2013 konnte sie bundesweit ihren nächsten Erfolg mit der Krimikomödie „Dumm gelaufen“ verbuchen!

Bildquelle: Kamerafoto / filterVERLAG | filterVERLAG
Werbung
Bayern spielt - Kultur in allen Facetten

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer