section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Afrikanische Migranten stehen am Strand von Dschibuti und halten nachts ihre Handys in die Luft. Die Botschaft? Sie wollen ein preisgünstiges Signal aus dem Nachbarland Somalia auffangen. Eine schwache Verbindung zu fernen Verwandten. Das World Press Photo des Jahres, aufgenommen von John Stanmeyer, ist ab sofort in den Regensburg Arcaden zu sehen. Bis 7. März fasziniert die Ausstellung „Die besten Pressefotos der Welt“ mit wahren Geschichten hinter den Fotos.

„Fotografie ist ein wunderschönes Medium. Es muss das, was dokumentiert werden soll, genau auf den Punkt bringen“, erklärt Oberbürgermeister Joachim Wolbergs bei der gestrigen Eröffnung in den Regensburg Arcaden. „Bilder haben eine unglaubliche Kraft.“ Genau diese Kraft soll den Shopping-Alltag unterbrechen und den Blick auf die Ausstellung ziehen. „Ich bin sehr glücklich, dass diese Ausstellung in Regensburg zu sehen ist.“ Gerade das Siegerbild zeigt das, was am Wichtigsten im Leben ist: Familie und Freunde. Rückhalt.

Die internationale Stiftung World Press Photo ist eine unabhängige, gemeinnützige Organisation zur Förderung und Unterstützung der Pressefotografie und des freien Meinungsaustausches weltweit. Jedes Jahr veranstaltet die Stiftung den renommierten Wettbewerb. Eine unabhängige Fachjury beurteilt alle Einsendungen und vergibt Preise in den Kategorien Menschen in den Schlagzeilen, Harte Fakten, Porträts, Kunst und Kultur, Natur und Sport. Nach der jährlichen Weltpremiere in Amsterdam Ende April wird die Ausstellung weltweit in rund 100 Metropolen in etwa 45 Ländern gezeigt.

Bildquelle: Kamerafoto / filterVERLAG | filter
Werbung
Bayern spielt - Kultur in allen Facetten

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer