section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
Mitte November 2014 hat sich eine Fotografengruppe aus Regensburg unter der Leitung von Martin Rosner auf den Weg nach Pilsen gemacht, um vor Ort fotografische Eindrücke zu sammeln. Entstanden sind spannende Fotoarbeiten, die ein differenziertes und gleichzeitig subjektiv geprägtes Bild unserer Partnerstadt zeigen. Vom 11. bis zum 21. März ist die Ausstellung „Pilsen – der andere Blick“ im Donaueinkaufzentrum zu sehen, die Vernissage findet am 10. März um 19 Uhr statt.

Westböhmens unbekannte Metropole

Pilsen ist als Kulturhauptstadt Europas 2015 zwar in aller Munde, dennoch haben nur die wenigsten Regensburgerinnen und Regensburger ein konkretes Bild der viertgrößten Stadt Tschechiens in Westböhmen – vom Pilsner Bier und den bekanntesten Sehenswürdigkeiten abgesehen.

Dies zu ändern, hat sich eine Fotogruppe aus Regensburg zum Ziel gesetzt. Im November 2014 begaben sich deshalb sechs ambitionierte Hobbyfotografinnen und -fotografen unter der Leitung von Martin Rosner in die westböhmische Metropole, um die Stadt an drei Tagen kennenzulernen, zu erkunden und ihre Eindrücke fotografisch festzuhalten.

Eine etwas andere Stadtführung

Gleich am ersten Tag zeigte ein Mitarbeiter der gemeinnützigen Gesellschaft Plzeň 2015 den Fotografinnen und Fotografen bei einer etwas „anderen“ Stadtführung ganz spezielle Kultur-Orte. So zum Beispiel die sogenannte „Kreativzone DEPO2015“ – eine ehemalige Reparaturhalle für Busse und Straßenbahnen der städtischen Verkehrsbetriebe. Hier sollen ab Frühjahr 2015 ein kreatives Zentrum für Ausstellungen und Kulturveranstaltungen sowie Räume für Künstlerateliers und Kreativfirmen entstehen.

Die Fotografengruppe war von dieser Örtlichkeit begeistert. „Für jemanden, der aus einer so properen Stadt wie Regensburg kommt, ist es immer ein besonderes Erlebnis, sich mit ‚unaufgeräumten Orten‘ auseinanderzusetzen – gerade als Fotograf“, fasst Martin Rosner zusammen und ergänzt: „Besonders die alte Industriearchitektur des ‚DEPO2015‘ bot uns eine tolle Gelegenheit, vergessene beziehungsweise sich verändernde Orte fotografisch umzusetzen.“

Persönliche Erkundungen und Insidertipps

Ziel der Fotografinnen und Fotografen war es, sich der Stadt mit einem neuen und individuellen Blick zu nähern. Im Vordergrund standen deshalb die persönlichen Entdeckungen, die jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer bei eigenen Erkundungen machen sollte. Dabei ging es vor allem darum, die subjektive Sehweise und die spontanen Empfindungen umzusetzen – getreu dem Motto „Pilsen – der andere Blick“.

Bei einem Treffen mit Mitgliedern des Fotoclubs Pilsen konnten sich die Fotografinnen und Fotografen schließlich über gemeinsame, aber auch unterschiedliche fotografische Betrachtungsweisen und Zugänge austauschen sowie einen Blick von „innen“ auf die Kulturhauptstadt-Aktivitäten erfahren. Und natürlich gingen beide Gruppen gemeinsam auf eine Fototour durch die Stadt.

Neuer Blick auf Pilsen

Die Ergebnisse des Fotoprojekts, die Bilder, Ansichten und Motive aus und über Pilsen, werden vom 11. bis zum 21. März 2015 im Donaueinkaufszentrum gezeigt. Die Ausstellung wurde in Kooperation mit dem Regensburger Kulturreferat und dem Donaueinkaufzentrum umgesetzt und reiht sich unter die zahlreichen Veranstaltungen, die im Rahmen des Jahresthemas „Kulturhauptstadt Pilsen 2015“ stattfinden.

Kulturreferent Klemens Unger ist mit den Ergebnissen des Fotoprojekts sehr zufrieden und lädt alle Interessenten zum Besuch der Ausstellung ein: „Alle beteiligten Fotografinnen und Fotografen haben versucht – über das rein Dokumentarische hinaus – ihre eigene Sichtweise auf Pilsen einzubringen. Das ist ihnen großartig gelungen und so geben uns die Bilder – jedes einzelne für sich und mit einer ganz eigenen Bildsprache – die Möglichkeit, unsere Partnerstadt einmal mit ganz anderen Augen zu sehen. Und dieser Blick lohnt sich!“

Weitere Informationen zur Fotoausstellung, zum Jahresthema sowie die Broschüre „Pilsen 2015“ als Download gibt es unter www.regensburg.de/kultur.

Informationen

Vernissage: Dienstag, 10. März 2015, 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 11. bis 21. März 2015
Ort: Ausstellungsfläche „Bronce-Brunnen“, 1. Flur
Donaueinkaufszentrum Regensburg, Weichser Weg 5,

Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten des Donaueinkaufszentrums kostenlos besucht werden.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog, der bei der Vernissage und anschließend im Kulturamt erhältlich ist.

------------------------------
Fotoausstellung „Pilsen – der andere Blick“. 
Bildquelle: Kamerafoto / filterVERLAG | filterVERLAG
Werbung
Bayern spielt - Kultur in allen Facetten

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer