section_topline
+49 (0)941 59 56 08-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Das Turmtheater Regensburg feierte am Donnerstagabend sein 10-jähriges Jubiläum unter der Leitung von Martin Hofer – und das ganz klein aber fein.

Für die Zuschauer gab es anlässlich der Feierlichkeit eine kleine Zeitreise in die aufgeführten Bühnenstücke der vergangenen 10 Jahre, verbunden mit viel Ratespaß: Von welchem Stück stammt der Sketch? So lautete die Frage an das Publikum, das daraufhin sein Literatur- und Theaterwissen unter Beweis stellen durfte: Schiller etwa? Oder war es doch eher Lessing? Für Unterhaltung war auf jeden Fall gesorgt.

Martin Hofer, der das Turmtheater vor zehn Jahren zusammen mit seiner Frau übernahm, schwelgte beim Jubiläum in Erinnerungen und zeigte sich vollends optimistisch bezüglich der Zukunft des Turmtheaters. Und das zu Recht. Denn das kleine Theater mit nur 79 Sitzen hat sich in Regensburg schon lange als feste Größe etabliert, die aus dem kulturellen Leben der Stadt nicht mehr wegzudenken ist und für ihre einzigartigen und originellen Inszenierungen bekannt ist.

Neu im Programm des Turmtheaters ist das Stück „Endspiel“ von Samuel Beckett, das seine Premiere am 18. Januar feiert.
Bildquelle: Kamerafoto / sonstige | © Alba Falchi

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten einen direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück: füllen Sie unser Kontaktformular aus, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer