Augen auf bei den Kurzfilmtagen im Schloss Raitenbuch


„Deine Augen werden schwer . . .“ klingt nicht nach guter Unterhaltung? Weit gefehlt. Denn das diesjährige Programm der Kurzfilmtage im Raitenbucher Schloss in Kallmünz ist keineswegs so langweilig, dass man dabei gerne einschlafen möchte – ganz im Gegenteil. 
 
Vom 12. bis 14. Juli dreht sich im Raitenbucher Schloss alles um Hypnose, passend zum diesjährigen Motto der Kurzfilmtage „Hypnotisierende Filme – Entschleunigung“. Die Filme liefern Antworten auf und Denkanstöße zu verschiedenen Fragen wie: Was ist Hypnose? Dient Hypnose zur reinen Selbstfindung, zum Ergründen des „wahren Ichs“? Oder dient sie der Selbstoptimierung? Ist Hypnose nur Humbug? Welche Klischees stecken dahinter? Welche Auswirkungen hat Hypnose? Am Freitag findet zudem gegen 19.15 Uhr eine professionell angeleitete Gruppenhypnose statt.

Veranstaltungsort ist das Schloss Raitenbuch in Kallmünz – ein kleiner, aber feiner Baustein in der boomenden Tourismus- und Wirtschaftsregion. Das denkmalgeschützte Gebäude wird seit seiner aufwändigen Instandsetzung als Hotel mit Seminargebäude und Yogi-Loft genutzt und zieht Gäste aus aller Welt an. Zudem werden regelmäßig Kulturveranstaltungen angeboten wie die Kurzfilmtage, bei denen regionale, nationale und internationale Filmemacher ihre Werke zeigen. Veranstaltet werden die Kurzfilmtage von Schloss Raitenbuch und der Internationalen Kurzfilmwoche Regensburg. Letztere wurde 1994 gegründet und setzt sich mittlerweile aus vier Wettbewerben sowie zahlreichen Sonderprogrammen zusammen.

Weitere Informationen zu den Kurzfilmtagen gibt es unter  www.kurzfilmwoche.de.
Bildquelle: Kamerafoto / sonstige | xx



FACE AND FASHION 2019 Aftermovie

Werbung


Werbung



weitere News und Inhalte
Quelle: www.regensburger-nachrichten.de


filter Magazin Regensburg
Mehr zum filter Magazin und weiteren spannenden Themen finden Sie auf unserer "Facebook-Seite.



Gewinnspiele


Werbung






externe Linktipps
x
zum Seitenanfang