section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Trotz des Verbots von Großveranstaltungen müssen Jazz-Begeisterte nicht auf ihre Lieblingsmusik verzichten. Ab dem 17. Juli 2020 findet an acht Freitagen eine Ergänzung des Bayerischen Jazzweekends statt: die Jazzfest Fridays.   

Jeder „Jazzfest Friday“-Abend beinhaltet in der Regel drei virtuelle Live-Konzerte von rund 60 Minuten Dauer. Die Streams werden 14 Tage vor der Ausstrahlung unter www.jazzfest-fridays.de angekündigt. Das teilte die Stadt Regensburg als Veranstalter mit. Die Streaming-Konzerte sind dabei kein Ersatz, sondern vielmehr eine Ergänzung zum Bayerischen Jazzweekend.

Momentan erlauben die Hygieneauflagen maximal fünf Personen auf der Bühne. Alle Konzerte bleiben für das Publikum wie gewohnt kostenfrei – in dieser Version als Livestream. Der Vorteil für die Musiker: Jedes Konzert wird von mindestens drei Kameras begleitet, die Künstler erhalten die Aufnahmen danach zur freien Verwendung. Aufzeichnungsort wird eine bekannte Bühne des Bayerischen Jazzweekends sein: das Degginger.
Bildquelle: pixabay.com |

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer