section_topline
+49 (0)941 59 56 08-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Der internationale Opern-Superstar Jonas Kaufmann übernimmt die Hauptrolle in der brandneuen "Otello"-Produktion aus dem Royal Opera House in London. Um ihn dabei zu bewundern müssen Sie nicht nach London. Ein Abstecker ins CinemaxX Regensburg reicht. Denn weltweit kommt diese einzigartige Inszenierung live am Mittwoch, 28. Juni um 20.15 Uhr ins Kino.

Eine der am sehnlichsten erwarteten Produktionen der aktuellen Royal Opera Saison in den Kinos ist sicher das Rollendebüt von Jonas Kaufmann in Verdis tragischem Meisterwerk Otello. Diese brandneue Produktion wird am Mittwoch, 28. Juni, um 20:15 Uhr live in viele deutsche Kinos übertragen und bietet die Möglichkeit, den wohl berühmtesten Tenor der Welt in dieser ikonischen Rolle zu erleben. In Regensburg ist das CinemaxX Ihr regionaler Gastgeber. 

Der Vision des mit dem Olivier Award ausgezeichneten Regisseurs Keith Warner folgend, fokussiert sich die Produktion auf den Gegensatz von Licht und Dunkelheit, Gut und Böse. Wir erleben den mentalen Zusammenbruch von Otello - angetrieben von Iago, dem italienischen Bariton Marco Vratogna, der Otello glauben macht, dass Desdemona, die italienische Sopranistin Maria Agresta, ihn betrogen hat. Ein psychologisches Drama entwickelt sich, bei dem die Charaktere Vertrauen und Unsicherheit durchleben, befeuert von Iagos Lügen. In diesem dunklen Drama werden Gegner zu Verbündeten und Freunde zu Feinden.

Musikalisch schöpft Verdi aus Shakespeares erschütterndem Text, um eine Musik von herzklopfender Intensität zu erschaffen – mit einem mitreißenden Ergebnis: vom gewaltigen Sturm, der die Oper eröffnet, über Iagos Credo, das das Blut in den Adern gefrieren lässt, bis zu Otellos zunehmend verzweifelteren Duetten mit Desdemona. Stilistisch reduziert mit gleitenden Wänden und beweglichen Bühnenbildern von Boris Kudlička, verströmt die Besetzung elisabethanischen Glamour in zeitgenössischen Kostümen von Kaspar Glaner.
Bildquelle: Kamerafoto / sonstige | Julian Hargreaves

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten einen direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück: füllen Sie unser Kontaktformular aus, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer