section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
Dieses Wochenende ist das Bayerische Jazzweekend in Regensburg. Da zieht es wieder viele an die frische Luft. Wer sich dies zum Anlass nehmen und ein kleines Picknick unter freiem Himmel zur Live-Musik zu machen möchte, bekommt bei rn-Lifestyle ein paar Anregungen für einen abwechslungsreichen Picknickkorb.

Mediterraner Nudelsalat

Der Nudelsalat ist natürlich DAS "Freiluftgericht" schlechthin. Ganz klassisch wird er mit Mayonnaise und Essiggurken zubereitet. Aber natürlich gibt es viel mehr leckere Varianten dieser Köstlichkeit. Der mediterrane Nudelsalat ist eine davon. Als Grundlage werden am besten Pasta corte oder Penne verwendet. Die abgekühlten gekochten Nudeln werden dann mit einem Dressing aus Balsamico bianco, Olivenöl, Joghurt, frischem Basilikum, Meersalz und Pfeffer vermengt. Dazu kommen noch geviertelte Cherrytomaten, Büffelmozzarella und Oliven. Fertig ist das mediterrane Geschmackserlebnis!

Beluga muss nicht immer Kaviar sein

Auch aus Linsen lassen sich leckere Salate machen. Besonders geeignet dafür sind Belugalinsen. Die kleinen schwarzen Linsen werden gewaschen und circa 30 Minuten in Salzwasser gekocht. Mit Staudensellerie, Karotten und Schalotten vermengt und einer Balsamico-Vinaigrette verfeinert, ist der Linsensalat eine vorzügliche Beilage zu jedem Gericht aus dem Picknickkorb. Zur Verfeinerung eignet sich Koriander, so bekommt der Linsensalat eine orientalisch-frische Note.

Roher Fisch aber nicht Sushi

Leichte Sommergerichte lassen sich auch aus Fisch zaubern. Eines dieser Sommergerichte ist Ceviche. Es kommt aus Lateinamerika und ist dort in vielen Varianten verbreitet. Die einzige Schwierigkeit bei diesem Gericht besteht darin, dass der Fisch ganz frisch sein muss, denn er wird roh verzehrt. Daher sollte unbedingt auf fangfrischen Fisch, z. B. Seeteufel oder Rotbarsch, geachtet werden. Die Zubereitung des Gerichts ist relativ einfach. Der Fisch und der Staudensellerie müssen in feine Streifen geschnitten werden, Limettensaft, Olivenöl, Koriander, Meersalz und Pfeffer dazu, schon ist die Ceviche fertig.

Guten Appetit!
Bildquelle: |
Werbung
Bayern spielt - Kultur in allen Facetten

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer