section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
Es wird viel zu viel weggeworfen. Vor allen Dingen kostbare Lebensmittel. Nützliche Tipps, zu mehr Sparsamkeit im Umgang mit Lebensmitteln gibt der Verbraucherservice in Bayern.

Während etwa jeder 7. Mensch an Hunger leidet, werden gleichzeitig nach Schätzung der Welternährungsorganisation FAO pro Jahr ein Drittel der weltweit produzierten Lebensmittel aus unterschiedlichen Gründen vernichtet. "Traditionelle hauswirtschaftliche Tugenden wie der sparsame Umgang mit Lebensmitteln müssen als fortschrittlicher, nachhaltiger Lebensstil wieder etabliert werden", so Silke Gulder, Diplom-Ökotrophologin beim VerbraucherService Bayern.

Sie rät den Konsumenten daher: "Planen Sie Ihre Einkäufe und lassen Sie sich nicht von vermeintlichen Sonderangeboten oder preiswerten Großpackungen verführen. Wer nur fünf Karotten braucht, soll nicht das Drei-Kilo-Paket nehmen. Die Frage "Darf`s ein bisschen mehr sein?" sollte prinzipiell verneint werden. Fiel der Wocheneinkauf doch zu groß aus, gefrieren Sie Übriges ein oder kochen Sie vor. Auch kleine Mengen Brot oder Kuchen, ein Stück Schinken, Butter oder übrige Sahne sind eine praktische Vorratsergänzung im Gefrierschrank.

Weitere Informationen auch auf
www.verbraucherservice-bayern.de



Bildquelle: |
Werbung
Bayern spielt - Kultur in allen Facetten

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer