section_topline
+49 (0)941 59 56 08-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Der Sommer steht vor der Tür! Welche Fashion-Trends sind in dieser Saison besonders gefragt? Wir verraten, was im Kleiderschrank modebewusster Damen auf keinen Fall fehlen sollte.

Denim ist in

Ein Klassiker der Modewelt erweist sich erneut als Trendsetter. Der robuste Jeansstoff macht in all seinen Passformen eine gute Figur. Als Hose, Rock, Jacke oder Jeanskleid rundet Denim jedes Outfit mit einer lässigen Note ab. Besonders beliebt sind ausgeblichene oder ausgewaschene Jeans-Teile. Dadurch feiert so manches altgediente Kleidungsstück sein Comeback. Der Acid-Wash-Look aus den Achtzigern sorgt für eine einzigartige Optik. Je heller der Stoff, desto besser!

Pastellfarben betonen Sommerbräune

Ob Hellgelb, Apricot, Rosé, Mintgrün oder Zartblau – die sanften Farben des Frühlings halten Einzug in den Sommer. Gepaart mit leichten, luftigen Stoffen entstehen geschmackvolle Kleider für einen eleganten Abend. Kombinieren Sie Shirts und Tops mit Miniröcken oder Radlerhosen in verschiedenen Pastelltönen. Schuhe, Gürtel oder Westen in Weiß verleihen Ihrem Ensemble den letzten Schliff. Ein weiterer Vorteil: Pastellfarben bringen sonnengebräunte Haut besonders schön zur Geltung.

Mustermix: Bunter ist besser

Wer stattdessen mit markanten Prints auffallen will, kann in dieser Saison nicht viel verkehrt machen. Auf dem Laufsteg begegnen sich Ethno-Looks der Siebziger und abstrakte Moderne ebenso wie florale Muster und Leopardenprints. Das Spiel mit Kontrasten sowohl bei Farben als auch Mustern sorgt für modisch-bunte Hingucker. Was gefällt, ist auch erlaubt. Kombinieren Sie Polka Dots mit Tigermuster, Paisley mit bunten Rauten oder Batik-Look mit Nadelstreifen. Am besten wirkt Ihr Outfit, wenn Oberteil und Beinkleid unterschiedlich gemustert sind. Ein Lagenlook dagegen kann bei diesem Modetrend schnell chaotisch wirken.

Häkel-Look für heiße Tage

Mit einem Händchen für Handarbeiten häkeln Sie Ihr stilsicheres Outfit für diesen Sommer einfach selbst. Aus anschmiegsamer Wolle und Garn entstehen raffinierte Kleider, Blusen oder Röcke. Durch grobe Maschen in Fischernetz-Optik lässt sich auch bei warmen Temperaturen unbeschwert die Sonne genießen. Fransen, Spitzen und Makramee sorgen für auffällige Details. Auch Perlen und Pailletten lassen sich hervorragend in Mesh-Mode integrieren. Gehäkelte Kleidung ergänzen Sie am besten mit farblich passenden Basics. Auf dem Weg zum Strand können Sie Ihre bunte Bademode auch direkt unter Ihrem Häkelkleid anziehen.

Volants wirken weiblich

Sie sind verspielt, elegant und schmeicheln der Figur: Kein Wunder also, dass Volants in diesem Sommer wieder Hochsaison haben. Schulterfreie Blusen mit Volant-Besatz, fließende Volant-Kleider aus Satin und Tüll oder Volant-Röcke mit asymmetrischem Saum wirken herrlich feminin und verschönern die Silhouette. Volants sorgen optisch für mehr Volumen und können, geschickt platziert, kleine Problemstellen kaschieren. An Oberteilen verschönern sie das Dekolletee. An der Hüfte machen sie eine schmale Taille. Am Rocksaum lassen sie breite Hüften schmaler wirken. Je nach Ihrer Körperform sind somit unterschiedliche Kleidungsstücke besonders vorteilhaft. Mit der passenden Mode steht einem perfekten Sommer-Outfit nichts im Wege!
Bildquelle: bigstockphoto.com | Dean Drobot

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten einen direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück: füllen Sie unser Kontaktformular aus, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer