Drei Trends, die niemals aus der Mode kommen


In der Modewelt sind viele Trends schon nach kurzer Zeit wieder verschwunden. Doch es gibt einige wenige, die bleiben. Mit solchen Evergreens kann man nie etwas falsch machen - ein Fehlkauf ist ausgeschlossen. Deshalb sollte jede Frau in ihrer Garderobe wenigstens ein kleines Schwarzes, einen Jumpsuit und einen Trenchcoat haben. So ist man für jeden Anlass stilsicher ausgerüstet.


1. Das kleine Schwarze

Coco Chanel haben Frauen es zu verdanken, dass sich Schwarz als Modefarbe durchsetzen konnte. Den Anfang machte ein knielanges schwarzes Kleid mit langen Ärmeln. Darauf folgten viele weitere Variationen, doch erst Audrey Hepburn verlieh dem Kleid seinen heutigen Kultstatus. Heute ist das kleine Schwarze für jeden Anlass die richtige Wahl. Mit Jeansjacke und Sneakers wird es zum Freizeitlook umgestaltet, mit Pumps und Blazer entsteht ein Businesslook. Für die Abendgarderobe braucht es nur hohe Schuhe sowie passenden Schmuck.

2. Der Jumpsuit

Der Jumpsuit hat seinen Ursprung in der Militärbekleidung. Fallschirmjäger trugen im Ersten Weltkrieg Einteiler, die Handwerker-Overalls ähnelten. Die vielen Taschen machten den Jumpsuit zum praktischen Kleidungsstück für den Arbeitsalltag - denn in ihnen konnten die Männer bequem Schrauben, Nägel und anderen Kleinkram verstauen. Den Sprung in die Modewelt der Frauen machte der Jumpsuit erst in den 1970er-Jahren, als er zum praktischen Einteiler mit lässigem Touch umfunktioniert wurde. Der Schnitt ist eher locker, der elastische Bund sitzt in der Taille. Die vorherrschenden Farben sind Khaki, Blau und Grau. Mittlerweile ist der Jumpsuit in allen möglichen Längen zu haben - lange Beine und kurze Ärmel, kurze Beine mit langen Ärmeln oder ganz kurz für den Sommer.

3. Der Trenchcoat

Der Trenchcoat ist ein Mantel mit langer Tradition. Ursprünglich als funktionaler Militärmantel entworfen, hat er sich schnell in der Freizeitmode etabliert. Typische Merkmale sind die zweireihige Knopfleiste, ein Gürtel, Schulterriegel sowie ein Koller. Berühmte Schauspieler und Schauspielerinnen wie Cary Grant, wieder Audrey Hepburn und später Sarah Jessica Parker haben den Mantel berühmt gemacht. Sie beweisen, wie wichtig er in der Mode auch heute noch ist. In der Farbe Beige gehört er in jeden Kleiderschrank, besonders im Frühling dient er als zuverlässiger Wetterschutz. In zarten Pudertönen, gedeckten Farben oder mit klassischem englischem Karomuster bekommt der Mantel einen modernen Twist.
Bildquelle: Kamerafoto / sonstige | pixabay



FACE AND FASHION 2019 Aftermovie

Werbung


Werbung



weitere News und Inhalte
Quelle: www.regensburger-nachrichten.de


filter Magazin Regensburg
Mehr zum filter Magazin und weiteren spannenden Themen finden Sie auf unserer "Facebook-Seite.



Gewinnspiele


Werbung






externe Linktipps
x
zum Seitenanfang