section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Auf den ersten Blick bietet der Winter vielleicht weniger modischen Spielraum als die wärmeren Jahreszeiten. Kuschlig und modebewusst schließen einander nicht aus. Der Winter ist mit seiner Vielzahl an wärmenden Accessoires, bequemen Boots und der großen Auswahl an gemütlichen Jacken ein Monat für alle, die praktisch gerne mit stylisch verbinden.  

Der Lagenlook gegen die Kälte 

Im Winter hat man nicht nur mit der Kälte zu kämpfen, sondern auch mit großen Temperaturunterschieden. Wo Mantel, Schal und Mütze gerade noch Schnee und Wind abgehalten haben, stören sie jetzt. Lässige Alltagslooks, die aus mehreren Lagen bestehen, eignen sich hervorragend, um sowohl im Warmen als auch im Kalten perfekt gekleidet zu sein. Sie ersetzen unförmige Jacken, in denen man sich kaum bewegen, geschweige denn stylisch aussehen kann. 

Ein schicker figurbetonter Mantel passt zu allem und kann mit verschiedenen Schals, Handschuhen, Mützen und Stirnbändern immer wieder in einen völlig neuen Look verwandelt werden. Außerdem lassen sich mit diesem winterlichen Zubehör kleine Farbakzente setzen, die dem Outfit das gewisse Etwas verleihen. 

Strickjacken für Damen sind zeitlose Klassiker, in der Sie zu jeder Jahreszeit eine gute Figur machen. Sie sind einfach zu kombinieren und finden sich in beinahe jedem Kleiderschrank. Zu einer schlichten Bluse oder einem engen Longsleeve wirkt eine Strickjacke gut angezogen und trägt dabei nicht auf. Sie umspielt die Figur und schmeichelt ihr so.  

Mut zum Rock  

Röcke und Kleider finden meist in den warmen Jahreszeiten Verwendung und verschwinden ab dem Herbst langsam aus den Kleiderschränken. Dabei können sie, richtig kombiniert, auch im Winter getragen werden, ohne das man frieren muss.

Bleistiftröcke, Miniröcke, Midikleider oder Midiröcke - die Auswahl ist groß und der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Die liebsten Teile der vergangenen Monate können in Verbindung mit langärmligen Oberteilen, Strickjacken oder dicken Pullovern das ganze Jahr über getragen werden. 

Kombiniert man die luftigen Teile zum Beispiel mit Overknees und Oversized-Pullovern, hat man einen kuschelig warmen Look, der aufwendiger aussieht, als er gewesen ist. Mit den passenden Accessoires wie einem breiten Gürtel oder auffälligem Schmuck wird auch das schlichte Outfit zum echten Hingucker. Ein schlichter schwarzer Rollkragenpullover unter einem blumigen Sommerkleid mit dünnen Trägern ist nicht nur modern, sondern auch gemütlich und bedeutet minimalen Aufwand für maximalen Effekt.  

Legere Outfits für eisige Temperaturen 

Wer es lässig, aber dennoch modebewusst angehen möchte, der ist zum Beispiel mit einer einer Shirt Jacket im Trend. Die sogenannten "Shackets" haben einen eher kastenförmigen Schnitt und sind wenig figurbetont, dafür aber mit den verschiedensten Teilen in Ihrem Kleiderschrank kombinierbar. Von eng anliegendem Kleid, bis hin zu femininer Bluse, eine grobe Jacke darüber macht das Outfit aufregend, gleichzeitig aber auch gemütlich und warm. Der bewusste Stilbruch ist immer ein Blickfang, für den Sie nicht ewig vor dem Kleiderschrank stehen müssen. 

Wenige, dafür gut überlegte, Teile machen die perfekte Wintergarderobe aus. Sie untereinander kombinieren und austauschen zu können, bietet eine Vielzahl verschiedener Möglichkeiten, mit denen Sie stets gut angezogen sind. Mit einer harmonischen Garderobe sparen Sie außerdem Zeit und Nerven.
Bildquelle: pixabay.com | Marielou Lolilop

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer