section_topline
+49 (0)941 59 56 08-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
Aufgrund des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und des Hausfriedensbruch laufen die Ermittlungen gegen zwei Unbekannte, die am 21 Juni 2012 vor einer Regensburger Synagoge ausländerfeindliche Parolen laut ausriefen.

Zwei vermummte Unbekannte verkündeten am 21. Juni 2012 um zwei Uhr nachts direkt vor der jüdischen Synagoge in der Straße "Am Brixener Hof" in Regensburg lauthals rechtsradikale Parolen. Einer der beiden kletterte sogar über das Eingangstor der Synagoge. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete die beiden Täter eine Zeit lang und verständigte die Polizei. Allerdings flohen die beiden Männer unerkannt, bevor die Polizei eintraf.

Die Polizei übernahm noch in derselben Nacht die Ermittlungen. Möglicherweise haben weitere Passanten oder Anwohner das nächtliche Geschehen wahrgenommen. Sie werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg unter der Telefonnummer 0941 / 506 2888 in Verbindung zu setzen.
Bildquelle: |

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten einen direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück: füllen Sie unser Kontaktformular aus, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer