section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
Das Geheimnis um das Krokodil im Klausensee bei Schwandorf wurde nun endlich gelüftet. Ein Passant entdeckte dort am 24. Juli 2012 eine kleine ungefährliche Echse.

Ein 67-Jähriger aus Schwandorf machte am gestrigen Dienstag einen erstaunlichen Fund. Er war mit seinem Motorroller entlang des Klausensees unterwegs, als ihm plötzlich eine kleine Echse vor das Fahrzeug lief. Glücklicherweise überfuhr der 67-Jährige das Reptil nicht, sondern konnte es einfangen, in einen Sack verpacken und unversehrt zur Polizeiinspektion in Schwandorf bringen.

Ein Experte identifizierte das Tierchen. Es handelt sich um eine ungefährliche Bartagame (lat. Pogona). Die Herkunft des Tieres mit einer Gesamtlänge von etwa 45 cm ist unbekannt. Esbefindet sich derzeit in der Obhut einer Reptilienauffangstation.
Bildquelle: |

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer