section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
Für heute, den 1. August ist eine Kundgebungsaktion der NPD in Regensburg geplant. Zu Gegendemonstrationen riefen bereits Tage zuvor Parteien und Initiativen auf. Heute ab 10 Uhr ist eine zentrale Kundgebung gegen Rechts auf dem Haidplatz angekündigt.

Im Zuge ihrer Deutschlandtour plant die NPD auch eine Aktion in Regensburg. Allerdings war lange nicht bekannt, wo die Kundgebung stattfinden sollte. Die Stadt hüllte sich darüber in Schweigen und erntete hierfür von vielen Seiten Kritik. Offenbar ist das Verschweigen des Ortes, wo die Nazis auftreten möchten, Strategie.

Nicht untätig hingegen waren einige Parteien und Initiativen, darunter das Bündnis "Kein Platz für Nazis". Sie riefen bereits im Vorfeld zu Gegendemonstrationen auf mehreren Plätzen in Regensburg auf.

So lud am gestrigen Dienstag, den 31. Juli 2012 Bürgermeister Joachim Wolbergs via facebook sowie über seinen Blog zu einer Veranstaltung um 10 Uhr auf dem Haidplatz gegen die rechte Partei ein. Diese Kundgebung wird von DGB organisiert.

Zudem finden laut Medienberichten und vonseiten der Verantsalter viele kleinere Nebenkundgebungen gegen die Neonazis statt. Eine große Beteiligung der Regensburger Bürger an den Gegendemonstrationen ist zu erwarten.
Bildquelle: |

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer