Auf dem Markt wird nicht geparkt!

Seit dem 15. September gibt es keinen "Donaumarkt" mehr, denn der traditionelle Markt am Samstag findet nun auf dem Alten Kornmarkt statt. Für Autofahrer bedeutet dies, dass sie hier bereits ab Freitagabend nicht mehr parken dürfen, da sonst der Marktbetrieb nicht aufgenommen werden kann.

Am Alten Kornmarkt werden seit Mitte September jeden Samstag Waren aus der Region feilgeboten. Der Donaumarkt ist nämlich umgezogen und findet nun vor ehrwürdiger Kulisse, vor dem Regensburger Dom statt. Allerdings entfällt damit die Parkmöglichkeit auf dem Alten Kornmarkt. Dies bedeutet, dass bereits freitags ab 21.30 Uhr das Gelände nicht mehr angefahren werden kann und darf. Ab Mittenacht bis 14 Uhr an Samstagen gilt dann Halteverbot auf dem Alten Kornmarkt, um die Zufahrt für die Marktteilnehmer nicht zu behindern. Erst ab 8 Uhr, wenn die Marktbetreiber ihre Wagen sowie ihre Ladung abgestellt haben, steht der Alte Kornmarkt in den angegebenen Bereichen wieder als Parkplatz zur Verfügung.

Achtung

Wer an Freitagen nicht bis Mitternacht sein Fahrzeug entfernt hat, muss abgeschleppt werden. Dies ist deshalb unvermeidlich, weil durch falsch geparkte Autos der Marktbetrieb gefährdet würde. Die neuen Parkregelungen werden auf einem großen Schild an der Zufahrt leicht lesbar dargestellt. Ein gelbes LED ? Blinklicht sorgt zusätzlich für Aufmerksamkeit.
Bildquelle: |



FACE AND FASHION 2019 Aftermovie

Werbung


Werbung



weitere News und Inhalte
Quelle: www.regensburger-nachrichten.de


filter Magazin Regensburg
Mehr zum filter Magazin und weiteren spannenden Themen finden Sie auf unserer "Facebook-Seite.



Gewinnspiele


Werbung






externe Linktipps
x
zum Seitenanfang