Die beliebtesten Babynamen 2016


die beliebtesten babynamen 2016 fullDie Gesellschaft für deutsche Sprache veröffentlichte wieder einmal die beliebtesten Vornamen in Deutschland des vorangegangenen Jahres. Besonders bei den Mädchennamen sind wieder einmal die Klassischen beliebter als moderne Namen. Doch auch bei Jungennamen finden sich viele lateinischen und altgriechischen Ursprungs. Die Top 10 und ihre Bedeutung.

Mädchennamen

Platz 1 und 4: Marie/Mari und Maria

Der Name Marie ist eine Kurzform von Maria und hat eine biblische Bedeutung. Die Mutter Jesu gab dem Namen die Bedeutung reiner und tiefer Liebe. Er bedeutet auch „die Schöne“ und „die Widerspenstige“. Im Mittelalter wurde er aus Gründen der Ehrfurcht eher selten benutzt und wurde erst später in protestantischen kreisen beliebt.

Platz 2 und 3: Sophie/Sofie und Sophia/Sofia

Die Namen teilen eine Herkunft und sind auf die heilige Sophia zurückzuführen, die eine römische Märtyrerin war, deren tatsächliche Existenz umstritten ist. Sie stehen für Weisheit und kommen aus dem Altgriechischen.

Platz 5: Emma

Emma stammt aus dem Germanischen und ist eine verselbständigte Kurzform von Namen, die mit Erm- oder Irm- beginnen. Diese Silben bedeuten allumfassen, gewaltig, alles überschauend.

Jungennamen

Platz 1: Elias

Elias ist ein weiterer biblischer Name. Der Prophet im Alten Testament kämpfte gegen den Baalskult. Zurückführen lässt er sich auf die hebräische Bedeutung „der Mächtige“ oder „Gott“.

Platz 2: Alexander

Der Name stammt aus dem Altgriechischen und wurde hauptsächlich durch Alexander den Großen bekannt. Außerdem ist er auch bei Päpsten beliebt. Er steht für abwehren und schützen.

Platz 3: Maximilian

Maximilian entstand aus dem Lateinischen Namen Maximinianus. Maximus bedeutet am größten oder sehr groß. Er ist bekannt als Name verschiedener Herrscher und Heiliger.

Platz 4: Paul

Auch Paul leitet sich aus dem Lateinischen paulus her, was „klein“ bedeutet. Wieder ist hier eine biblische Referenz zu finden, die zum heiligen Apostel Paulus

Platz 5:Leon/Léon

Zurück geht dieser Name auf einen Lateinischen Beinamen und bedeutet Löwe. Auch dieser Name ist bei Päpsten beliebt. 13 von Ihnen trugen bisher den Namen Leo.

Auch in Regensburg waren 2016 ähnliche Namen beliebt. So wurden die ersten fünf Plätze von den Namen Marie, Maria, Anna, Sophia und Sophie. Die regensburger Jungs durften sich oft über die Namen Maximilian, Alexander, Lukas, Elias und Jacob freuen. Außerdem haben sich Eltern bei den meisten der Neugeborenen gegen einen Zweitnamen entschieden.
Bildquelle: pixelio.de | Alexandra H.



FACE EN VOGUE Finale - Fotogalerie
Das FACE EN VOGUE Finale 2017 war ein voller Erfolg. Alle Highlights des großen Fashion und Dance Events des Jahres gibt es hier auf einen Blick:



weitere News und Inhalte
Quelle: www.regensburger-nachrichten.de


Werbung



Gewinnspiele


Werbung






externe Linktipps
x
zum Seitenanfang