section_topline
+49 (0)941 59 56 08-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Die sogenannte Neufahrner Kurve geht am 9. Dezember in Betrieb und verbindet stündlich Regensburg mit dem Flughafen München in nur 75 Minuten. Nach vier Jahren Bauzeit hat damit auch Ostbayern eine direkte Bahnverbindung zum Münchener Flughafen.

Der Überregionale Flughafenexpress (ÜFEX) wurde am Nikolaustag mit einer Sonderfahrt eingeweiht. Dabei waren unter anderem auch Landtagspräsidentin Ilse Aigner und Bayerns Verkehrsminister Hans Georg Reichart. Pünktlich zum Fahrplanwechsel an diesem Sonntag ist der Flughafenexpress dann auch für die Allgemeinheit betriebsbereit. Das 91 Millionen teure und 53 km lange Projekt bindet Ostbayern umsteigefrei an den Münchner Flughafen an.

Erste Abfahrt wird in Regensburg gegen 3.15 Uhr sein, die Ankunft in München ist gegen 4.30 Uhr geplant. Neben Landshut hält der Zug noch in Moosburg und Freising. Die Neufahrner Kurve – die 2,3 km lange und elektrifizierte Verbindungskurve zwischen der Strecke Regensburg, Landshut und München – ist der erste Teil des Erdinger Ringschlusses, ein 115 Millionen Euro Projekt, das Freising über den Münchner Flughafen mit Erding verbinden und im Jahr 2019 fertiggestellt sein soll.
Bildquelle: pixelio.de | Christian Greisinger

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten einen direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück: füllen Sie unser Kontaktformular aus, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer