Brand in Domspatzen-Tiefgarage geklärt


Es war wohl ein technischer Defekt. So lautet das vorläufige Ergebnis der Untersuchungen zum Brand eines Autos in der Tiefgarage der Regensburger Domspatzen. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Am frühen Sonntagabend stieg die Rauchsäule aus der Tiefgarage des Regensburger Gymnasiums in der Reichsstraße auf. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen und die verrauchten Bereiche lüften.

Die Kripo Regensburg untersuchte die Brandstelle am Montag. Wie die Polizei mitteilt, weist das vorläufige Ergebnis der Untersuchungen auf einen technischen Defekt an einem der abgestellten Pkws als Brandursache hin. Spuren oder Hinweise auf Brandlegung haben sich nicht ergeben.

Durch den Brand ist ein älterer Pkw völlig ausgebrannt, weitere vier Fahrzeuge wurden zumindest stark verrußt und durch Plastikabschmelzungen beschädigt. Zudem ist die Elektrifizierung in der Tiefgarage durch den Brand stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Insgesamt wird der Sachschaden auf einen niedrigen sechsstelligen Eurobetrag geschätzt.
Bildquelle: pixelio.de | lichtkunst.73



FACE AND FASHION 2019 Aftermovie

Werbung


Werbung



weitere News und Inhalte
Quelle: www.regensburger-nachrichten.de


filter Magazin Regensburg
Mehr zum filter Magazin und weiteren spannenden Themen finden Sie auf unserer "Facebook-Seite.



Gewinnspiele


Werbung






externe Linktipps
x
zum Seitenanfang