Positive Bilanz für das Regensburger Bürgerfest 2019


Auch in diesem Jahr feierten die Regensburger drei Tage ausgelassen quer durch die Altstadt und Stadtamhof. Sowohl die Stadt als auch die Polizei ziehen ein positives Resümee zum Bürgerfest 2019.

Als ein „sehr friedliches, sehr entspanntes Fest“ bezeichnete Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer das Regensburger Bürgerfest 2019. Bei der Pressekonferenz am Sonntag betonte sie weiterhin, dass es ein sehr gelungenes Fest gewesen sei und sie sehr zufrieden damit sei – angefangen von der Stimmung, über das kulturelle Angebot bis hin zu den strahlenden Menschen. Die Anwesenheit der Regensburger Partnerstädte hob Maltz-Schwarzfischer besonders hervor, schließlich sei dies ein Zeichen für „gelebte Partnerschaft“, so die Bürgermeisterin.

Kulturreferent Unger: „Fröhliches, buntes Fest“

Kulturreferent Klemens Unger äußerte sich ebenfalls positiv über das Bürgerfest 2019. Auch aus seiner Sicht war es ein „fröhliches, buntes Fest“. Er bedankte sich bei der kompletten Mannschaft der Stadtverwaltung. Gerade die Stadtreinigung musste am Morgen aber jeweils kräftig anpacken und die Flut an Flaschen beseitigen, worüber sich Unger verärgert zeigte.

Polizei blickt auf friedliches Fest zurück

Aus Sicht der Polizei verlief das Bürgerfest 2019 entspannt und friedlich. Bis auf wenige, Straftaten, die laut Polizei für eine Großveranstaltung nicht ganz auszuschließen seien, mussten die Beamten kaum einschreiten. Vereinzelt waren sie beim Schlichten von Streitigkeiten gefordert oder mussten in den späteren Abendstunden überlaute Besucher zur Ruhe ermahnen, die Polizei weiter. Zur Anzeige kamen bisher zwei Diebstahls- und  zwei Körperverletzungsdelikte sowie ein Delikt nach dem Betäubungsmittelgesetz. Ein Radfahrer, der im alkoholisierten Zustand Bürgerfestbesucher gefährdete, wurde wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt. Auch der Aufbau am Freitag sei sehr geordnet verlaufen. Die damit verbundenen Verkehrsstörungen hätten sich in Grenzen gehalten und lediglich ein Pkw hätte von einer Veranstaltungsfläche entfernt werden müssen.

Einsätze der Sanitäter liegen wetterbedingt höher als sonst

Die 55 Sanitäter auf dem Regensburger Bürgerfest hatten aufgrund der heißen Temperaturen etwas mehr als sonst zu tun. Gelegentlich mussten Besucher auch ins Krankenhaus transportiert werden. Und gerade der Sonntag ließ nicht nur das Thermometer ansteigen, sondern auch die Einsätze der Sanitäter – wie in den Tagen zuvor vor allem aufgrund von Kreislaufproblemen.
Bildquelle: Kamerafoto / sonstige | © Bilddokumentation Stadt Regensburg



FACE AND FASHION 2019 Aftermovie

Werbung


Werbung



weitere News und Inhalte
Quelle: www.regensburger-nachrichten.de


filter Magazin Regensburg
Mehr zum filter Magazin und weiteren spannenden Themen finden Sie auf unserer "Facebook-Seite.



Gewinnspiele


Werbung






externe Linktipps
x
zum Seitenanfang