section_topline
+49 (0)941 59 56 08-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Ein Streit zwischen dem Ernst-Reuter-Platz und der Albertstraße endete am Wochenende blutig. Ein Mann erlitt dabei Schnittverletzungen und musste im Krankenhaus behandelt werden. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.
 
In der Samstagnacht kam es im Durchgang zwischen dem Ernst-Reuter-Platz und der Albertstraße zu einer Streitigkeit. Dabei wurde ein Mann wohl mit einem Messer verletzt, wie die Polizei mitteilt. Nach Angaben von Passanten ereignete sich der Streit am Samstag, 13. Juli 2019, gegen 23:15 Uhr vor einem leerstehenden Ladengeschäft. Die eingetroffenen Streifen konnten vor Ort aber keinen der Kontrahenten oder Beteiligten mehr auffinden.

Als kurz nach Mitternacht ein 31-Jähriger mit mehreren Schnittverletzungen am Oberkörper in einem Regensburger Krankenhaus auftauchte und die Polizei verständigt wurde, konnte ein Zusammenhang hergestellt werden. Die Schnittwunden wurden ambulant versorgt, Lebensgefahr besteht nicht.

Beschreibung des Tatverdächtigen

Der Tatverdächtige war laut Zeugenangaben etwa 25 Jahre alt, von schlanker Statur, hatte einen dunklen Bart und sprach arabisch. Er trug zur Tatzeit ein Cap der Marke Nike, ein dunkles eventuell mehrfarbiges T-Shirt und eine kurze dunkle Hose.

Die Polizei bittet nun um Hinweise: Wer hat die Auseinandersetzung zum fraglichen Zeitpunkt an genannter Örtlichkeit beobachtet oder kann Angaben zum flüchtigen Täter machen? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Regensburg Süd unter der Rufnummer 0941/506-2001 entgegen.
Bildquelle: bigstockphoto.com | TinaF

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten einen direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück: füllen Sie unser Kontaktformular aus, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer