Illegales Autorennen endet an Brückenpfeiler


Bei einem vermutlich illegalen Autorennen in Regensburg am Sonntagnachmittag wurde ein 25-jähriger Autofahrer schwer verletzt. Er prallte mit seinem Wagen gegen einen Brückenpfeiler.

Der Unfall ereignete sich am späten Sonntagnachmittag auf der Walhalla Allee. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei kam es zu einem illegalen Straßenrennen zwischen zwei Autofahrern. Ein Fahrzeug kam dabei von der Fahrbahn ab und blieb an einem Brückenpfeiler hängen, teilte die Polizei mit.

Die beiden Autofahrer lieferten sich nach derzeitigem Erkenntnisstand ein Rennen über den Odessa Ring, so die Polizei. Allerdings endete die Fahrt tragisch. Einer der beiden beteiligten Fahrer kam dabei nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach dabei wohl aufgrund deutlich überhöhter Geschwindigkeit einen Metallzaun und prallte an der Eisenbahnbrücke auf der Walhalla Allee gegen einen Brückenpfeiler.

Schwer verletzt konnte der Verunglückte von Ersthelfern aus dem Fahrzeug gebracht werden, wie die Polizei mitteilte. Der 25-jährige Mann zog sich eine Vielzahl von Knochenbrüchen zu und wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Lebensgefahr bestand nach Angaben der Polizei jedoch nicht. Die Walhalla Allee war bis 21.30 Uhr in Fahrtrichtung Frankenstraße gesperrt. Der 21-jährige zweite beteiligte Fahrer blieb unverletzt. Der Gesamtsachschaden wird auf rund 15.000 Euro geschätzt.

Hinweise zu dem Unfall nimmt die Polizei Regensburg Nord unter der Rufnummer: 0941/ 506-2221 entgegen.
Bildquelle: Kamerafoto / sonstige | Unsplash



FACE AND FASHION 2019 Aftermovie

Werbung


Werbung



weitere News und Inhalte
Quelle: www.regensburger-nachrichten.de


filter Magazin Regensburg
Mehr zum filter Magazin und weiteren spannenden Themen finden Sie auf unserer "Facebook-Seite.



Gewinnspiele


Werbung






externe Linktipps
x
zum Seitenanfang