section_topline
+49 (0)941 59 56 08-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Ein 21-jähriger Mann wurde am Dienstagabend am Theodor-Heuss-Platz in Regensburg von einem Unbekannten niedergeschlagen und ausgeraubt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Der Raubüberfall ereignete sich am Dienstagabend gegen 23.00 Uhr, wie die Polizei mitteilt. Am Theodor-Heuss-Platz hielten sich ein 21-jähriger Mann aus dem Landkreis Kelheim und eine 21-Jährige aus Oberbayern auf. Während die Frau noch im Auto saß, ging der Mann zu Fuß zum Platz. Plötzlich sei er von hinten angegriffen und niedergeschlagen worden. Auch am Boden sei er weiter angegriffen worden. Anschließend ging der Unbekannte zum Auto der beiden, drückte die Frau zur Seite, entwendete aus dem Fahrzeuginneren Wertgegenstände und flüchtete, so die Polizei.

Der 21-Jährige wurde bei dem Überfall leicht verletzt und vor Ort ambulant vom Rettungsdienst versorgt. Ihm fehlen auch persönliche Gegenstände. Der Beuteschaden beläuft sich auf einen niedrigen vierstelligen Betrag. Am nächsten Tag meldeten sich die zwei Betroffenen bei der Polizei in Kelheim.

Täterbeschreibung

  • männlich
  • etwa Mitte 20
  • dunkelblonde oder hellbraune kurze Haare
  • unrasiert
  • helle Haut
  • trug einen beigen Kapuzenpulli und sprach Hochdeutsch
  • nicht auffallend groß oder klein
  • kräftige Statur, aber keinen Bauch und nicht auffallend muskulös

Polizei sucht drei wichtige Zeugen

Eine Anwohnerin soll das Geschehen mitbekommen haben, so die Polizei. Sie habe den Personen von ihrer Wohnung aus zugerufen und wollte so offensichtlich auf die Situation einwirken. Ein Mann leistete Erste Hilfe beim 21-Jährigen. Und ein weiterer Mann hat sich das Kennzeichen des Verdächtigen notiert und den Zettel an die 21-jährige Frau übergeben.

Diese Personen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg unter der Rufnummer 0941/506-2888 in Verbindung zu setzen.

Wer sonst noch Hinweise zu dem Raubüberfall geben kann, wird ebenfalls gebeten, sich unter der Telefonnummer 0941/506-2888 bei der Polizei zu melden.
Bildquelle: bigstockphoto.com | vmargineanu

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten einen direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück: füllen Sie unser Kontaktformular aus, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer