250-Kilo-Fliegerbombe in Regensburg-Schwabelweis erfolgreich entschärft


Am Dienstagnachmittag wurde bei Bauarbeiten eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Die Bombe konnte erfolgreich entschärft werden. Die Anwohner konnten noch am Abend in ihre Wohnungen und Häuser zurückkehren.

Nachdem die Evakuierungsmaßnahmen gegen 19.10 Uhr abgeschlossen waren konnte der Sprengmeister mit der Entschärfung beginnen. Bei der Bombe handelte es sich um eine US-amerikanische Fliegerbombe mit Heckzünder. Sie war am Dienstagnachmittag, 24.09.2019, bei Bauarbeiten in der Regensburger Fleischmannstraße entdeckt worden

Unkomplizierte Entschärfung

Nach Angaben des Sprengmeisters verlief die Entschärfung unkompliziert. Gegen 20 Uhr konnte die entschärfte Bombe abtransportiert werden Gleichzeitig konnten die Sperren aufgehoben werden.

Circa 2.100 Personen waren von der Evakuierung betroffen, wovon sich etwa 160 in der Betreuungsstelle in der Regensburger Donau-Arena einfanden. Rund 250 Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst waren vor Ort, wobei ein Großteil aus freiwilligen Helfern bestand, die den Einsatz unterstützten.
Bildquelle: pixelio.de | Tim Reckmann



FACE AND FASHION 2019 Aftermovie

Werbung


Werbung



weitere News und Inhalte
Quelle: www.regensburger-nachrichten.de


filter Magazin Regensburg
Mehr zum filter Magazin und weiteren spannenden Themen finden Sie auf unserer "Facebook-Seite.



Gewinnspiele


Werbung






externe Linktipps
x
zum Seitenanfang