Schwandorf: Fahrraddieb entpuppt sich als Triathlet


Ein Fahrraddieb versuchte sich am frühen Donnerstagmorgen in Schwandorf einer Polizeikontrolle zu entziehen. Auf der Flucht vor den Beamten versuchte sich der Mann als Triathlonathlet.

Am frühen Donnerstagmorgen, gegen 05.15 Uhr, kam Beamten der Schwandorfer Polizei ein Radfahrer aus Richtung Krondorf entgegen. Zwischen den beiden Brücken über die Naab entschlossen sich die Polizisten, den Mann einer Kontrolle zu unterziehen. Es stellte sich heraus, dass der 32-jährige Mann aufgrund von Drogendelikten bereits amtsbekannt war.

Olympischer Gedanke beim Flüchtigen

Gleich zu Beginn der Kontrolle hob der Mann sein Fahrrad nach oben und warf es auf die Polizeibeamten. Daraufhin nahm er die Sprintdistanz in Anspruch und flüchtete zu Fuß. Einer der Beamten wurde leicht verletzt. Dennoch nahm er die Verfolgung des Mannes auf und hängte sich an seine Fersen. Der 32-Jährige bog indes unter die Brücke in Richtung der Naab ab und durchschwamm den Fluss in Richtung Schwandorfer Innenstadt. Somit hatte er die letzte Triathlondisziplin erfolgreich absolviert und konnte der Polizei entwischen. Das Fahrrad des Mannes stammte von einem Schuppeneinbruch in Schwandorf vom letzten Wochenende.
Bildquelle: bigstockphoto.com | UschiDaschi



FACE AND FASHION 2019 Aftermovie

Werbung


Werbung



weitere News und Inhalte
Quelle: www.regensburger-nachrichten.de


filter Magazin Regensburg
Mehr zum filter Magazin und weiteren spannenden Themen finden Sie auf unserer "Facebook-Seite.



Gewinnspiele


Werbung






externe Linktipps
x
zum Seitenanfang