Goldener 870-Kilo-Waller in Regensburg


Ein über acht Meter langer, zwei Meter hoher und 870 Kilogramm schwerer Waller schmückt seit Neuestem den Platz vor dem Museum der Bayerischen Geschichte in Regensburg. Der golden schimmernde Waller ist mit einer Schicht aus Blattgold überzogen.

Seit Mittwoch kann vor dem Museum der Bayerischen Geschichte in Regensburg eine goldene Waller-Skulptur bestaunt werden. Die Statue wiegt 870 Kilogramm, ist fast neun Meter lang und über zwei Meter hoch. Laut Künstler Oliver Störmer ist die Skulptur mit circa 6.000 bis 8.000 Plättchen aus Blattgold überzogen.

180.000 Euro für den goldenen Waller

Auf einem Betonsockel fixiert steht die Statue in unmittelbarer Nähe zum Donauufer. Die Kosten des Kunstwerks belaufen sich auf etwa 180.000 Euro. Im Jahr 2014 hatten die Künstler Oliver Störmer und Cisca Bogman aus Berlin – bekannt als „STOBÖ“ – mit ihrer Idee den ersten Preis des Wettbewerbs Kunst am Donaumarkt gewonnen.

Das Projekt war nicht ganz unumstritten. Kritikpunkte waren unter anderem die hohen Kosten. Zudem hatten sich viele Regensburger Bürger einen Künstler aus der eigenen Region gewünscht.

Die offizielle Einweihung des Wallers findet am morgigen Freitag, den 18. Oktober, um 15.30 Uhr statt.
Bildquelle: Kamerafoto / filterVERLAG | Maier



FACE AND FASHION 2019 Aftermovie

Werbung


Werbung



weitere News und Inhalte
Quelle: www.regensburger-nachrichten.de


filter Magazin Regensburg
Mehr zum filter Magazin und weiteren spannenden Themen finden Sie auf unserer "Facebook-Seite.



Gewinnspiele


Werbung






externe Linktipps
x
zum Seitenanfang