section_topline
+49 (0)941 59 56 08-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Am Mittwoch, den 06.11.2019, kam es zur Mittagszeit im Regensburger Bahnhofsbereich zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei 18-jährigen Männern. Ein Tatverdächtiger sitzt nun in Untersuchungshaft.

Gegen 12.40 Uhr gerieten zunächst zwei junge Männer in der Maximilianstraße in Streit. Plötzlich ging einer der Kontrahenten auf den anderen los. Nach derzeitigem Ermittlungsstand schlug und trat er auf sein Gegenüber ein. Daraufhin nahm er ihn in den Schwitzkasten und würgte ihn, bis das Opfer zu Boden ging und regungslos liegen blieb. Der Täter ergriff anschließend die Flucht,

Das Opfer wurde mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Täter in U-Haft

Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnte der Tatverdächtige zeitnah festgenommen werden. Ihn erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Regensburg wurde er dem zuständigen Ermittlungsrichter am Amtsgericht Regensburg vorgeführt. Dieser ordnete an, den 18-jährigen Täter vorläufig in Untersuchungshaft zu nehmen.

Die Polizeiinspektion Regensburg Süd bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter Tel. 0941/506-2001 zu melden.
Bildquelle: Kamerafoto / sonstige | vmargineanu

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten einen direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück: füllen Sie unser Kontaktformular aus, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer