section_topline
+49 (0)941 59 56 08-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Beim Brand in einer Asylbewerberunterkunft in Teublitz im Landkreis Schwandorf erlitten zwei Personen jeweils eine leichte Rauchgasvergiftung. Das Gebäude selbst ist derzeit nicht mehr bewohnbar.

Am Sonntagmorgen brannte eine Wohnung in einer Asylbewerberunterkunft in Teublitz. Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte waren alle 22 Bewohner des Anwesens bereits evakuiert und unverletzt, so die Polizei. Das Feuer brach in einer Wohnung im ersten Stock aus und konnte von der Feuerwehr gelöscht werden. Die Unterkunft selbst ist aufgrund des Brandes und der Wasserschäden durch den Löschvorgang nicht mehr bewohnbar. Die Bewohner wurden auf andere Unterkünfte verteilt. Die Schadenshöhe beträgt mindestens 50.000 Euro.

Technischer Defekt als Brandursache?

Ein Feuerwehrmann sowie ein Sicherheitsbeauftragter erlitten bei dem Brand leichte Rauchgasvergiftungen. Nach derzeitigem Kenntnisstand hat der Brand wohl eine technische Ursache und ist auf den Betrieb eines elektronischen Gerätes zurückzuführen.
Bildquelle: pixelio.de | lichtkunst.73

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten einen direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück: füllen Sie unser Kontaktformular aus, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer