Bei Polizei nach Rucksack mit Drogen gefragt

Nicht schlecht staunten Polizeibeamte in Regensburg, als am Wochenende ein 23-Jähriger nach seinem verlorenen Rucksack fragte. Der Grund: Im Rucksack befanden sich Drogen.

Am Freitagmorgen bemerkte eine Anwohnerin in Regensburg einen Rucksack in der Nähe ihres Carports. Als dieser gegen Mittag immer noch dastand, verständigte die Frau die Polizei. Die Beamten entdeckten darin knapp 100 Gramm Marihuana und stellten Rucksack und Drogen sicher.

Am Nachmittag erschien der „Verlierer" des Rucksacks aus dem Landkreis Regensburg und fragte nach, ob dieser vielleicht gefunden wurde. Ein längeres Gespräch unter Einbindung der Staatsanwaltschaft war das den Polizeibeamten allemal wert – zumal der Mann bereits wegen ähnlicher Delikte aufgefallen ist. Der junge Rucksacklose muss sich nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.   
Bildquelle: pixelio.de | Kathrin Frischemeyer



FACE AND FASHION 2019 Aftermovie

Werbung


Werbung



weitere News und Inhalte
Quelle: www.regensburger-nachrichten.de


filter Magazin Regensburg
Mehr zum filter Magazin und weiteren spannenden Themen finden Sie auf unserer "Facebook-Seite.



Gewinnspiele


Werbung






externe Linktipps
x
zum Seitenanfang