section_topline
+49 (0)941 59 56 08-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Zum Internationalen Männertag zeigt sich: Männer sind in Deutschland in technisch geprägten Berufen noch immer in der Überzahl. Das zeigt eine neue Statistik. Der Anteil von Frauen verändert sich in männlichen Domänen demnach kaum.

Wie aus den Zahlen des Statistischen Bundesamtes anlässlich des Internationalen Männertags an diesem Dienstag hervorgeht, arbeiteten im Jahr 2018 fast zwei Millionen Männer in der Berufsgruppe Maschinen- und Fahrzeugtechnik. Das entspricht einem Männeranteil von 89 Prozent. In den Informations- und Kommunikationstechnikberufen lag der Männeranteil bei 85 Prozent.

Der Frauenanteil verändert sich in diesen männlich dominierten Berufszweigen kaum. Im Vergleich zu 2012 erhöhte sich der Anteil von Informatikerinnen um gerade einmal zwei Prozentpunkte. Im Bereich der Maschinen- und Fahrzeugtechnik sank er im gleichen Zeitraum sogar um einen Prozentpunkt.

Anderer Berufszweig, andere Geschlechterverteilung

Ein anderes Bild zeigt sich nach Angaben des Statistischen Bundesamtes im Berufsfeld der Lehrenden, wo sich das Geschlechterverhältnis anders verteilt. An allgemeinbildenden Schulen waren 2018 nur 27 Prozent der insgesamt etwa 830.000 Lehrenden männlich. Im Vergleich zum Jahr 2012 sank ihr Anteil damit um rund zwei Prozentpunkte. Besonders selten sind Männer als Grundschullehrer tätig. Unter den insgesamt rund 200.000 Lehrenden an Grundschulen waren 2018 gerade einmal 19.000 Männer.

An deutschen Hochschulen sind jedoch wieder Männer in der Überzahl. Ihr Anteil lag 2018 bei 58 Prozent, 2012 sogar noch bei 61 Prozent.

Leichter Männer-Anstieg im Bereich der Altenpflege und Kinderbetreuung

Im Bereich der Altenpflege, wo meist eher Frauen arbeiten, nahm die Zahl der Männer leicht zu. 2018 lag der Männeranteil bei 16 Prozent und stieg damit im Vergleich zu 2012 um zwei Prozentpunkte. In Zahlen bedeutet das: 110.000 Pfleger standen hier 583.000 Pflegerinnen gegenüber. 

In der Kindertagesbetreuung sind nach wie vor nur wenige Männer tätig, auch wenn die Zahl in den vergangenen Jahren in diesem Beruf etwas anstieg. Am 1. März 2019 waren in Deutschland 6,4 Prozent der Beschäftigten in der Kindertagesbetreuung männlich (42.200 Männer). Vor zehn Jahren waren es noch 13.500 Männer (3,2 Prozent).
Bildquelle: bigstockphoto.com | Goodluz

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten einen direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück: füllen Sie unser Kontaktformular aus, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer