Raub auf Taxifahrer: 3.000 Euro Belohnung ausgesetzt


Mitte Oktober versuchte ein Unbekannter, einen Taxifahrer in Regensburg auszurauben. Nun fahndet die Polizei mit der Stimme nach dem Tatverdächtigen. Der Täter hatte nämlich sein späteres Opfer telefonisch zum Tatort bestellt.

Die Polizei fahndet mit einer Audiodatei nach dem Unbekannten, der Mitte Oktober einen Taxifahrer in Regensburg ausrauben wollte. Die Stimme des Tatverdächtigen können Sie über diesen Link abhören. Für Hinweise, die zur Aufklärung des Vorfalls führen, hat das Bayerische Landeskriminalamt außerdem 3.000 Euro Belohnung ausgesetzt.

Täter bestellt Taxifahrer telefonisch zum Tatort

Am 18. Oktober 2019 gegen 20.45 Uhr forderte ein Mann von einem Taxifahrer in der Konradsiedling in Regensburg Geld. Als der 62-jährige Taxifahrer der Forderung nicht nachkam, schlug der unbekannte Mann mit einem Gegenstand eine Seitenscheibe des Taxis ein und flüchtete daraufhin. Bei der Tat wurde der Taxifahrer durch Glassplitter leicht verletzt.

Zuvor hatte der Täter über eine Regensburger Taxizentrale sein späteres Opfer telefonisch zum Tatort bestellt. Nach Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg hat das Amtsgericht Regensburg nun die Veröffentlichung der Täterstimme beschlossen.

Täterbeschreibung

Der unbekannte Mann war etwa 28 Jahre alt, schlank und rund 180 cm groß. Er sprach bayerischen Dialekt und war mit einem schwarzen Parka und auch ansonsten dunkel bekleidet. Hinweise nimmt die Kripo Regensburg entgegen.
Bildquelle: pixelio.de | Tim Reckmann



FACE AND FASHION 2019 Aftermovie

Werbung


Werbung



weitere News und Inhalte
Quelle: www.regensburger-nachrichten.de


filter Magazin Regensburg
Mehr zum filter Magazin und weiteren spannenden Themen finden Sie auf unserer "Facebook-Seite.



Gewinnspiele


Werbung






externe Linktipps
x
zum Seitenanfang