section_topline
+49 (0)941 59 56 08-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Gleich zweimal musste die Feuerwehr Regensburg am frühen Montagmorgen ausrücken. Zuerst brannte in Haslbach eine Maschine, wenig später in der Schwandorfer Straße ein Zimmer.

Am Montagmorgen wurde der Löschzug zunächst zu einem Brandmelder ins Gewerbegebiet Haslbach in Regensburg gerufen. Dort brannte eine Metallbearbeitungsmaschine mit Ölkühlung. Als die Feuerwehr eintraf, war das anwesende Personal bereits aus der Halle evakuiert.

Zur Brandbekämpfung wurde ein Atemschutz-Trupp mit CO2-Löscher eingesetzt. Zusätzlich wurde die CO2-Löschanlage an der Maschine ausgelöst. Zur Entrauchung der Halle kam ein Hochdrucklüfter zum Einsatz.

Zimmerbrand in Schwandorfer Straße

Wie die Berufsfeuerwehr Regensburg weiterhin mitteilte, wurde der Löschzug noch während des Einsatzes in Haslbach bereits zur nächsten Einsatzstelle alarmiert. In der Schwandorfer Straße brannte ein Zimmer, und der Löschuzug Sallern eilte zusammen mit der Berufsfeuerwehr Regensburg den Anwohnern zu Hilfe. Insgesamt mussten vier Personen gerettet werden. Die Polizei sucht nun nach den Ursachen des Brandes.
Bildquelle: pixelio.de | lichtkunst.73

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten einen direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück: füllen Sie unser Kontaktformular aus, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer