section_topline
+49 (0)941 59 56 08-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Dreimal schlugen Einbrecher zwischen Freitag und Sonntag in Regensburg zu. Das Zollamt Furth im Wald konnte nun in einem Zug nach Prag zwei Tatverdächtige festnehmen.

Zwischen Freitagnachmittag und Sonntagabend drangen Einbrecher in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Brahmsstraße ein. Die Diebe erbeuteten Bargeld und Wertgegenstände im Wert eines niedrigen vierstelligen Eurowerts und richteten zusätzlich einen Sachschaden von rund 300 Euro an.

Am frühen Sonntagmorgen drangen Unbekannte in eine Wohnung in der Furtmayrstraße ein. Dort entwendeten sie Gegenstände im Gegenwert eines niedrigen vierstelligen Eurobetrags.

Schließlich brachen am Sonntagmorgen gegen 8.30 Uhr zunächst unbekannte Täter noch in ein Einfamilienhaus in der Josef-Adler-Straße ein. Aus dem Haus konnten etwas Bargeld und Gegenstände im Gegenwert eines niedrigen vierstelligen Eurobetrages entwendet werden. Als Hausbewohner die Diebe bemerkten, flüchteten diese unerkannt. Die Fahndung nach den Unbekannten blieb zunächst erfolglos.

Tatverdächtige im Zug geschnappt

Am Sonntagmittag kontrollierten Zollbeamte die Fahrgäste eines Zuges von Regensburg nach Prag, darunter zwei tschechische Staatsangehörige im Alter von 31 und 32 Jahren. Die beiden Tatverdächtigen führten Gegenstände bei sich, die unter anderem dem Einbruch in der Josef-Adler-Straße zugeordnet werden konnten.

Die beiden Männer wurden der Polizei übergeben und sollen noch an diesem Montag dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. Ob die Beschuldigten auch für die zwei erstgenannten oder für weitere Einbrüche als Täter in Frage kommen, wird derzeit durch die Kripo Regensburg geprüft.
Bildquelle: pixelio.de | Rike

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten einen direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück: füllen Sie unser Kontaktformular aus, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer