Regensburg: Mutmaßliche Einbrecher festgenommen


Dreimal schlugen Einbrecher zwischen Freitag und Sonntag in Regensburg zu. Das Zollamt Furth im Wald konnte nun in einem Zug nach Prag zwei Tatverdächtige festnehmen.

Zwischen Freitagnachmittag und Sonntagabend drangen Einbrecher in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Brahmsstraße ein. Die Diebe erbeuteten Bargeld und Wertgegenstände im Wert eines niedrigen vierstelligen Eurowerts und richteten zusätzlich einen Sachschaden von rund 300 Euro an.

Am frühen Sonntagmorgen drangen Unbekannte in eine Wohnung in der Furtmayrstraße ein. Dort entwendeten sie Gegenstände im Gegenwert eines niedrigen vierstelligen Eurobetrags.

Schließlich brachen am Sonntagmorgen gegen 8.30 Uhr zunächst unbekannte Täter noch in ein Einfamilienhaus in der Josef-Adler-Straße ein. Aus dem Haus konnten etwas Bargeld und Gegenstände im Gegenwert eines niedrigen vierstelligen Eurobetrages entwendet werden. Als Hausbewohner die Diebe bemerkten, flüchteten diese unerkannt. Die Fahndung nach den Unbekannten blieb zunächst erfolglos.

Tatverdächtige im Zug geschnappt

Am Sonntagmittag kontrollierten Zollbeamte die Fahrgäste eines Zuges von Regensburg nach Prag, darunter zwei tschechische Staatsangehörige im Alter von 31 und 32 Jahren. Die beiden Tatverdächtigen führten Gegenstände bei sich, die unter anderem dem Einbruch in der Josef-Adler-Straße zugeordnet werden konnten.

Die beiden Männer wurden der Polizei übergeben und sollen noch an diesem Montag dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. Ob die Beschuldigten auch für die zwei erstgenannten oder für weitere Einbrüche als Täter in Frage kommen, wird derzeit durch die Kripo Regensburg geprüft.
Bildquelle: pixelio.de | Rike



FACE AND FASHION 2019 Aftermovie

Werbung


Werbung



weitere News und Inhalte
Quelle: www.regensburger-nachrichten.de


filter Magazin Regensburg
Mehr zum filter Magazin und weiteren spannenden Themen finden Sie auf unserer "Facebook-Seite.



Gewinnspiele


Werbung






externe Linktipps
x
zum Seitenanfang