section_topline
+49 (0)941 59 56 08-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Die Polizei löste in Schwandorf ein nicht angemeldetes Rockkonzert einer rechtsextremistischen Gruppierung auf. Die Gruppe hatte einen Nebenraum in einer Schwandorfer Gastwirtschaft angemietet.

Der Polizeiinspektion Schwandorf wurde kürzlich bekannt, dass für den vergangenen Samstag ein nicht angemeldetes Rockkonzert einer rechtsextremistischen Gruppe in einer Schwandorfer Gastwirtschaft geplant war. Aufgrund dieser Erkenntnisse erließ das Ordnungsamt Schwandorf eine Allgemeinverfügung, die sämtliche Musikveranstaltungen mit rechtsextremistischem Gedankengut in ganz Schwandorf in der Zeit von 29. November bis 02.Dezember untersagte.

Am späten Samstagnachmittag versammelten sich in den angemieteten Räumen der Gastwirtschaft rund 15 Personen der rechtsextremistischen Gruppierung „Bollwerk Oberpfalz“. Der Veranstalter gab an, dass es sich um eine private Geburtstags-Überraschungsparty ohne Musikdarbietungen handle. Aufgrund der Allgemeinverfügung der Stadt Schwandorf untersagte die Polizei dem Veranstalter für Samstagabend jedwede Musikdarbietung.

Rund 60, zum Teil überregionale Teilnehmer

Im weiteren Verlauf des Abends kontrollierte die Polizei sowohl einen Liedermacher als auch eine Musikgruppe, beide aus dem rechtsextremistischen Spektrum. Vor dem Hintergrund der Allgemeinverfügung stellten die Beamten zudem die Musikinstrumente samt Zubehör des Liedermachers und der Musikgruppe präventiv bis zum Ende der Veranstaltung sicher. Zu diesem Zeitpunkt nach rund 60 Personen an der Veranstaltung teil, die zum Teil von weit angereist waren.

Die Polizei stufte die Veranstaltung angesichts der Gesamtumstände als eine nicht angemeldete Veranstaltung mit überörtlichem rechtsextremistischem Bezug ein, die durch die Allgemeinverfügung der Stadt Schwandorf aufzulösen war. Bis 23 Uhr hatten alle Teilnehmer die Gastwirtschaft verlassen. Ein 43-jähriger Mann musste aufgrund seiner Alkoholisierung und Aggressivität in Sicherheitsgewahrsam genommen werden.
Bildquelle: bigstockphoto.com | vmargineanu

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten einen direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück: füllen Sie unser Kontaktformular aus, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer