section_topline
+49 (0)941 59 56 08-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Im Fall der verdächtigen Pakete am Postzentrum in Regensburg gibt es Entwarnung: Eine Überprüfung ergab, dass der Inhalt völlig harmlos und nicht radioaktiv ist. Ein Versender der Pakete ist bislang nicht bekannt.

Für die verdächtigen Pakete am Frachtpostzentrum in Regensburg gibt die Polizei endgültig Entwarnung. Radioaktive oder giftige Substanzen wurden nicht gefunden.

Inhalt besteht aus Altpapier

Die neun Pakete, darunter zwei mit der Kennzeichnung „radioaktiv“ und sieben mit anderen Gefahrgut-Markierungen wie „ätzend“, wurden am Mittwoch von Spezialisten geöffnet. Der Inhalt stellte sich als harmlos heraus, es handelte sich um Altpapier. Die Pakete konnten im Anschluss wieder an den Postdienstleister übergeben werden.

Warum die Pakete mit Gefahrgutzetteln gekennzeichnet waren, wie sie in das Postfrachtzentrum gelangten und ob es sich um einen Scherz, einen Irrläufer oder um abgefallene Adressaufkleber handelt, muss noch geklärt werden.

Erste Messung ohne Auffälligkeiten

Am Dienstag tauchten im Frachtpostzentrum mehrere Pakete mit den Aufklebern „Radioaktive II“ und „Corrosive“ (zu Deutsch: ätzend) auf. Die Pakete wurden zunächst durch den Strahlenmesstrupp der Berufsfeuerwehr Regensburg untersucht. Dabei wurden keine Auffälligkeiten festgestellt. Der Container wurde daraufhin verschlossen und am Mittwoch durch Experten erneut geöffnet.
Bildquelle: Kamerafoto / sonstige | Polizeipräsidium Oberpfalz

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten einen direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück: füllen Sie unser Kontaktformular aus, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer