Geringe Schäden nach Unwetter in der Oberpfalz


Die Schäden durch das Unwetter von Samstag auf Sonntag in der Oberpfalz sind gering. Im Regierungsbezirk mussten die Einsatzkräfte insgesamt 28 Mal ausrücken.

Nach den heftigen Winden in der Nacht von Samstag auf Sonntag zieht die Polizei eine ruhige Bilanz: Zwischen 23.30 Uhr und 03.30 Uhr mussten die Einsatzkräfte in der Oberpfalz zu insgesamt 28 Einsätzen ausrücken.

Die Einsätze begannen im Bereich Neumarkt in der Oberpfalz, Amberg, Sulzbach-Rosenberg und reichten über den Landkreis Neustadt an der Waldnaab bis zum Landkreis Cham.

Zwei Baustellenabsperrungen wurden teilweise umgeweht, lagen auf der Straße und wurden wieder aufgestellt. Von zwei Bäumen fielen größere Äste auf geparkte Pkw. Verletzt wurde durch das Unwetter niemand. Alle weiteren umgefallenen Bäume und größeren Zweige wurden durch die örtlichen Feuerwehren beseitigt.
Bildquelle: pixelio.de | Heinrich Linse



FACE AND FASHION 2019 Aftermovie

Werbung


Werbung



weitere News und Inhalte
Quelle: www.regensburger-nachrichten.de


filter Magazin Regensburg
Mehr zum filter Magazin und weiteren spannenden Themen finden Sie auf unserer "Facebook-Seite.



Gewinnspiele


Werbung






externe Linktipps
x
zum Seitenanfang