section_topline
+49 (0)941 59 56 08-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Die Schäden durch das Unwetter von Samstag auf Sonntag in der Oberpfalz sind gering. Im Regierungsbezirk mussten die Einsatzkräfte insgesamt 28 Mal ausrücken.

Nach den heftigen Winden in der Nacht von Samstag auf Sonntag zieht die Polizei eine ruhige Bilanz: Zwischen 23.30 Uhr und 03.30 Uhr mussten die Einsatzkräfte in der Oberpfalz zu insgesamt 28 Einsätzen ausrücken.

Die Einsätze begannen im Bereich Neumarkt in der Oberpfalz, Amberg, Sulzbach-Rosenberg und reichten über den Landkreis Neustadt an der Waldnaab bis zum Landkreis Cham.

Zwei Baustellenabsperrungen wurden teilweise umgeweht, lagen auf der Straße und wurden wieder aufgestellt. Von zwei Bäumen fielen größere Äste auf geparkte Pkw. Verletzt wurde durch das Unwetter niemand. Alle weiteren umgefallenen Bäume und größeren Zweige wurden durch die örtlichen Feuerwehren beseitigt.
Bildquelle: pixelio.de | Heinrich Linse

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten einen direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück: füllen Sie unser Kontaktformular aus, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer