Oberpfalz: Traktor spießt Mistgabel in Pkw


Bei Hahnbach, Landkreis Sulzbach-Rosenberg, stießen ein Traktor und ein Auto zusammen. Dabei bohrte sich die Mistgabel des Frontladers in die Hintertür des Pkws. Die beiden Babys auf der Rückbank blieben unverletzt.

Beim Linksabbiegen übersah der Fahrer eines Frontladers in Mimbach, Gemeine Hahnbach, einen entgegenkommenden Pkw und nahm ihm die Vorfahrt. Der Frontlader des Traktors war abgesenkt. Als dieser mit dem Auto zusammenstieß, spießten sich die Zinken der Mistgabel deswegen in die Hintertür und Seitenscheiben des Pkws.

Babys nur knapp verfehlt

Die junge Fahrerin und ihre zwei neun Monate alten Kinder in ihren Sitzen auf der Rückbank hatten großes Glück. Sowohl die Mutter als auch die beiden Säuglinge wurden zwar von Glassplittern getroffen, aber nicht schwer verletzt. Die 30-jährige Frau erlitt leichte Rückenverletzungen. Der 49-jährige Unfallverursacher zog sich keine Verletzungen zu.

Totalschaden am Pkw

Am Auto der Frau entstand ein Totalschaden in Höhe von circa 15.000 Euro. Wie die Polizei erklärte, müsse der Frontlader nach gesetzlicher Vorgabe über dem Führerhaus angehoben werden, wenn keine Ladung transportiert wird und um Unfällen vorzubeugen. Der Traktorfahrer hatte ihn jedoch zu niedrig eingestellt und auf Höhe des Pkws gelassen.
Bildquelle: Kamerafoto / sonstige | Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg



FACE AND FASHION 2019 Aftermovie

Werbung


Werbung



weitere News und Inhalte
Quelle: www.regensburger-nachrichten.de


filter Magazin Regensburg
Mehr zum filter Magazin und weiteren spannenden Themen finden Sie auf unserer "Facebook-Seite.



Gewinnspiele
Quelle: www.regensburger-nachrichten.de


Werbung






externe Linktipps
x
zum Seitenanfang