section_topline
+49 (0)941 59 56 08-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Die Corona-Krise hat bereits jetzt große Auswirkungen auf die Wirtschaft. Allein in der Oberpfalz gingen bis Freitag mehr als 6.000 Anträge auf Soforthilfe ein. 

Am Dienstag wurde vom Bayerischen Wirtschaftsministerium die Corona-Soforthilfe aufgelegt. Bis Freitag sind von Oberpfälzer Unternehmen bei der Regierung der Oberpfalz schon mehr als 6.000 Einträge eingegangen. Das teilte die Regierung der Oberpfalz mit. Um dem erwartet hohen Zuspruch gerecht werden zu können, sei eine eigene Task-Force gegründet worden, die auch über das Wochenende im Einsatz sei. „Die Ausreichung der ersten Geldmittel innerhalb von nur drei Tagen war eine Herkulesaufgabe“, so Regierungspräsident Axel Bartelt. Am Freitag seien bereits rund 250 Anträge auf Soforthilfe mit einem Volumen von fast 1,8 Millionen Euro ausgezahlt worden, so Bartelt weiter.

Kein Geld für „Trittbrettfahrer“

Die aktuelle Situation ist für viele Branchen extrem schwierig. Regierungspräsident Axel Bartelt appelliert jedoch an potentielle Antragsteller, die Hilfe wirklich nur dann zu beantragen, wenn sie existentiell notwendig ist. Das heißt: nur bei einer existenzbedrohlichen wirtschaftlichen Schieflage oder bei massiven Liquiditätsengpässen, die unmittelbar durch die Corona-Pandemie ausgelöst worden sind. „Bei der Soforthilfe geht es darum, Menschen zu helfen, die wirklich durch die Corona-Pandemie in Not geraten sind, und keinen Trittbrettfahrern, die sich in dieser Notsituation wirtschaftlich bereichern wollen.“ Beim Antrag sei daher auch eine eidesstattliche Versicherung notwendig. Bewusst missbräuchliche Antragstellung oder bewusst falsche Angaben würden entsprechend geahndet.
Bildquelle: Kamerafoto / sonstige | Unsplash

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten einen direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück: füllen Sie unser Kontaktformular aus, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer