section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Die Polizei hat in Regensburg einen Einbrecher nach kurzer Verfolgungsjagd geschnappt. Der 40-jährige Mann flüchtete erst in Richtung Polizeiwache, um sich dann hinter einem Polizeiauto zu verstecken.  

Am Donnerstag kurz nach Mitternacht brach ein Mann in einen Lebensmittelmarkt im Minoritenweg in Regensburg ein. Sein Einbruch blieb jedoch nicht unbemerkt, so die Polizei.Denn während der Einbrecher nach Wertsachen suchte, verständigte eine Zeugin die Polizei.

Kurz vor dem Eintreffen der ersten Polizeistreife flüchtete der Täter in Richtung der nahe gelegenen Polizeiinspektion Regensburg Süd. Aufgrund der vorliegenden Personenbeschreibung konnten die Beamten einen 40-jährigen Straubinger in unmittelbarer Nähe der Polizeiwache festnehmen. Das Kuriose: Der 40-Jährige hatte sich ausgerechnet hinter einem Polizeiauto versteckt. 

Erbeutet hatte der Mann Bargeld im niedrigen dreistelligen Bereich. Die Beute fand die Polizei in der Nähe der Festnahme. Der Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf mindestens 1.500 Euro. Der 40-Jährige sitzt mittlerweile in Haft.
Bildquelle: pixabay.com |

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer