section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
Leichtflugzeug im Flug

Am vergangenen Samstagnachmittag versuchte ein 74-jähriger Pilot sein Flugzeug am Flugplatz in Weiden zu landen. Beim Versuch, sein Fluggerät wieder in die Lüfte zu heben, kam es zu Komplikationen und der Mann verunglückte tödlich.

Der Flugunfall wurde der zuständigen Polizeibehörde am Samstag, den 21. 08. 2021, gegen 13.45 Uhr mitgeteilt. Ein Pilot aus dem Landkreis Neustadt an der Waldnaab sei beim Abheben mit seinem Ultraleichtflugzeug von der Startbahn des Flugplatzes in Weiden in der Oberpfalz abgekommen und in einem angrenzenden Waldstück abgestürzt.

Erster Landeversuch missglückt

Die neuesten Erkenntnisse der Kriminalpolizeiinspektion Weiden geben Einblicke in den möglichen Hergang des Unfalls: Der 74-Jährige versuchte wohl, sein Ultraleichtflugzeug auf dem Flugplatz im Weidener Ortsteil Latsch zu landen. Nachdem er kurz aufsetzte, beschloss der Pilot, seinen Landevorgang abzubrechen und stattdessen wieder mit seinem Flugzeug durchzustarten. Jedoch begann er nach kurzer Zeit von der Flugbahn nach links in Richtung eines Waldes abzudriften. Der derzeitige Ermittlungsstand lässt vermuten, dass die Maschine samt ihrem Piloten aus einer Höhe von etwa 20 Metern senkrecht in den Boden abstürzte.

Brandverletzungen als Todesursache

Durch den Sturz ging das Flugzeug in Flammen auf. Die Löschmaßnahmen wurden unmittelbar eingeleitet; dennoch konnte nicht verhindert werden, dass die Maschine ausbrannte. Der 74-jährige Pilot zog sich dadurch tödliche Brandverletzungen zu, denen er letzten Endes erlag. Die Obduktion des Leichnams steht jedoch noch aus.

Ermittlungen werden fortgeführt

Unmittelbar am Unglücksort konnten weder Sachverständige noch die Ermittler ein Einwirken Dritter feststellen. Auch eine Einschätzung durch die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung ergab, dass ein technischer Defekt auszuschließen sei. Daher wird nach aktuellem Stand von einem Flugfehler des Piloten ausgegangen. Ein Gutachten der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung steht noch aus, auch die Kriminalpolizeiinspektion Weiden führt die Ermittlungen weiter.
___
PM/ RNRed
Bildquelle: bigstockphoto.com | Damian Gil
Werbung
Bayern spielt - Kultur in allen Facetten

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer