section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
Demoschild an Fahrrad

Nachdem der Regensburger Ortsverband von „Fridays for Future“ gegen das Verbot einer Fahrraddemo am Lappersdorfer Kreisel klagte, zog das Ordnungsamt seine Entscheidung wieder zurück. Gemeinsam konnte man sich auf neue Demonstrationsauflagen einigen.

Ein klärendes Gespräch zwischen „Fridays for Future“ Regensburg, dem Ordnungsamt und weiteren Betroffenen der Fahrraddemo, darunter auch Polizei und Rettungsdienste, ermöglicht nun das Befahren des Lappersdorfer Kreisels am Sonntag, den 19. September. Noch zu Beginn der Woche hat der FFF-Ortsverband eine Klage gegen das durch das Ordnungsamt ausgesprochene Befahrungsverbot eingereicht, nun half das Verwaltungsgericht bei einer Einigung.

Beteiligte klären neue Auflagen bei Ortstermin

Das Gericht schlug zur Klärung des Sachverhaltes einen Ortstermin vor, bei dem auch Polizei, Landratsamt, Rechtvertreter der Stadt Regensburg und der Zweckverband der Rettungsdienste und Feuerwehren anwesend waren. Um die Lage auf dem Lappersdorfer Kreisel zu simulieren, wurde durch den zuständigen Richter ein tragfähiger Vergleich auf einer Parkfläche hergestellt. So konnten die Auflagen erarbeitet werden, unter denen die Kunstaktion am Kreisel stattfinden darf. Dabei dankt FFF Regensburg insbesondere der zuständigen Polizeiinspektion für ihr Engagement, durch das ein sicherer Ablauf der Demonstration gewährleistet werden kann.

Trotz neuer Bedingungen: Polizei erwartet Verkehrsstörung

Dazu gehört, dass alle Teilnehmenden 1,5 Meter Abstand voneinander halten und der Aufenthalt am Lappersdorfer Kreisel zeitlich begrenzt ist. Außerdem muss eine der beiden Fahrspuren konstant frei gehalten werden, falls ein Rettungsfahrzeug passieren sollte.
Die Polizeiinspektion Regensburg Süd erwartet für diesen Zeitraum verstärkte Verkehrsstörungen, insbesondere im Umfeld des Lappersdorfer Kreisels. Aufgrund der Versammlung müssen die Abfahrten „Regensburg Nord“ sowohl an der A93 als auch an der B16 zwischen Haselbach und dem Kreisel zeitweise gesperrt werden. Die Kunstaktion am Lappersdorfer Kreisel wird von 15.30 Uhr bis 17.00 stattfinden, während dieser Zeit bittet die Polizei, diese Bereiche zu umfahren.

___
PM/RNRed
Bildquelle: unsplash.com | Jonathan Kemper
Werbung
Bayern spielt - Kultur in allen Facetten

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer