section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
Die Querdenken-Demo mit 1.000 Teilnehmern am Samstag in Regensburg verlief zum Großteil friedlich. Es gab jedoch den Verdacht von falschen Attesten sowie Verstöße gegen die Maskenpflicht. Einen Eilantrag der Veranstalter gegen die Auflagen bei der Demo hatte das Verwaltungsgericht Regensburg kurz zuvor abgelehnt.  
Die für diesen Samstag in Regensburg geplante Querdenken-Demo soll stattfinden. Die Stadt hat die Teilnehmerzahl jedoch auf 1.000 begrenzt. Auch dürfen die Querdenken-Anhänger ausschließlich auf dem Dultplatz protestieren. Gegendemos finden verstreut im Stadtgebiet statt.    
Horst David, der „Würger von Regensburg“, ist tot. Der 81.Jährige wurde leblos in seiner Gefängniszelle aufgefunden. David hat insgesamt sieben Frauen getötet.

weitere Artikel aus der Kategorie News

Der Adventsmarkt im Spitalgarten am Fuß der Steinernen Brücke wird in diesem Jahr nicht stattfinden. Noch ohne offiziellen Beschluss haben sich die Verantwortli...
Gewalt, insbesondere häusliche Gewalt, ist eines der größten Gesundheitsrisiken für Frauen und Kinder – auch in Stadt und Landkreis Regensburg. Anlässlich des „...
Da er sich von der Polizei nicht kontrollieren lassen wollte, drückte ein 38-jähriger Autofahrer bei Parsberg plötzlich aufs Gas. Als die Beamten den Flüchtigen...
In Lappersdorf haben rund 50 Jugendliche auf einem Spielplatz eine Party gefeiert. Beim Eintreffen der Polizei flüchtete ein Großteil der Gruppe.
Der Raubüberfall am Bahnhof in Köfering Ende Oktober war nur vorgetäuscht. Ein 18-Jähriger hatte die Tat frei erfunden.
Werden in Regensburg Weihnachtsmärkte stattfinden? Eine Entscheidung steht noch immer aus und wird frühestens nach dem 16. November fallen. Fest steht bislang n...
Für Samstag hat der Regensburger Ableger der „Querdenken“-Initiative - „Querdenken941“ – in der Welterbestadt zu einer Demo gegen die geltenden Corona-Maßnahmen...
Im Priesterseminar der Piusbrüder in Zaitzkofen haben sich etliche Bewohner mit dem Corona-Virus infiziert. Mindestens 30 Personen wurden dort bislang positiv g...
Vom neuen Radweg bis zum sanierten Schuldach: Die Stadt Regensburg hat im Jahr 2019 rund 74,2 Millionen Euro in die hiesige Infrastruktur investiert – das entsp...
Die Stadt Regensburg passt ihre Infektionsschutzmaßnahmen an die kürzlich in Kraft getretene 8. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (8. BayIfSMV) des...

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer