section_topline
+49 (0)941 59 56 08-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component
Am Samstagvormittag stimmte die Regensburger CSU über ihre Listenkandidaten für die Kommunalwahl im März 2014 ab. Der äußerst harmonisch verlaufenden Veranstaltung folgte am Sonntag der Einstieg in den Wahlkampf mit dem traditionellen Faßanstich auf der Miachaeli-Kirchweih in Graß.


Christian Schlegl als OB-Kandidat sowie Franz Rieger als Kreisvorsitzender der CSU in Regensburg waren auf der Liste bereits gesetzt. Am Samstagvormittag ging es jedoch dann darum die 48 übrigen Listeplätze für den Stadtrat zu besetzen. Dieses Unterfangen wurde im Vorfeld bereits als schwierig eingestuft, da hinlänglich bekannt ist, wie zerstritten die CSU innerhalb der eigenen Reihen bis vor Kurzem noch war. Doch überraschenderweise war die Abstimmung voll der Übereinstimmung. Obgleich oder gerade weil sich sämtliche CSU-Lager auf der Liste wiederfinden. Zuvor war im Gespräch, dass die BfR'ler (Bündnis für Regensburg), eine eigene Liste für die Kommunalwahlen aufstellen. Aber so weit kam es nicht. 

Freuen darf sich insbesondere Astrid Freudenstein - sie war erst in der vergangenen Woche in den Bundestag gewählt worden, nun steht sie hinter Franz Rieger auf Platz drei der Stadtratsliste. Gefolgt von Michael Lehner Armin Gugau belegt Platz sieben, Konrad Brenninger Platz 15.  Die gesamte Liste ist hier einsehbar.

Direkt am Tag darauf dann feierte die CSU in Graß den Beginn der Michaeli-Kirchweih und läutete damit zugleich den Kommunalwahlkampf ein. Neben Schlegl, waren Rieger, Freudenstein Grafr Philipp von und zu Lerchenfeld sowie Hans Rentner und einige der neuen Listenkandidaten zugegen. Auch hier herrschte Feierlaune wie Einigkeit vor. Gute Voraussetzungen für den Wahlkampf obgleich man niemals vergessen darf: Wo Menschen sind, da "menschelt´s" gern - heißt es im Volksmund und noch ist es lang bis zum Frühjahr 2014.
Bildquelle: |

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten einen direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück: füllen Sie unser Kontaktformular aus, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer