section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Wer am Wahlsonntag, 16. März 2014, nicht in seinem Stimmbezirk, sondern per Briefwahl abstimmen will, hat noch bis Freitag, 14. März 2014, 15 Uhr die Möglichkeit, Briefwahlunterlagen anzufordern.

Eine persönliche Antragstellung ist in den Bürgerbüros Stadtmitte, Nord und Burgweinting sowie bei der Zulassungsstelle (nur bis 12 Uhr) möglich.

Die Wahlbriefe müssen am Wahlsonntag bis spätestens 18 Uhr bei der Stadt Regensburg eingehen. Verspätet eingehende Briefe können bei der Auszählung der Wahlen nicht mehr berücksichtigt werden.

Umfangreiche Informationen zu den Kommunalwahlen stehen auch im Internet unter der Adresse www.regensburg.de/wahlen  zu Verfügung. Telefonische Auskünfte, insbesondere bei plötzlicher Erkrankung am Wahlwochenende, erteilt das Wahlamt der Stadt Regensburg unter Telefon 507-4444.

Eingeschränkter Parteiverkehr am Montag, 17. März 2014
Die Auswertung und Prüfung der Stadtratswahl wird auch am Montag, 17. März 2014 weitergeführt. Dadurch ist in den Abteilungen des Bürgerzentrums (Bürgerbüros, Ausländerabteilung, Einbürgerung, Versicherungsamt, Standesamt, städtische Bestattung) an diesem Tag mit Einschränkungen im Parteiverkehr sowie längeren Wartezeiten zu rechnen.
---------------------------------
Bild: Gabi Eder / www.pixelio.de
Bildquelle: |
Werbung
Bayern spielt - Kultur in allen Facetten

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer