section_topline
Redaktions-Hotline: +49 (0)941 59 56 08-0
section_mobile_logo_top
section_header
section_navigation
section_breadcrumbs
section_component

Das Ergebnis der Landratswahl für den Landkreis Regensburg ist nicht wirklich überraschend. Die CSU blieb mit knapp 43 Prozent stärkste Fraktion vor den Freien Wählern, die sich mit 25.09 Prozent aber achtbar schlugen. Deren Landratskandidatin Tanja Schweiger ließ aber mit 43,19 Prozent den im Vorfeld leichtfertig prognostizierten Sieger Peter Aumer (CSU, 42,60 Prozent) um ein knappes Prozent hinter sich und gilt in einer Stichwahl nun sogar als Favoritin.


Die Wahlbeteiligung im Landkreis Regensburg lag bei 62,75 Prozent. 3346 ungültige Stimmzettel sprechen für sich. Das Kreuzchen-Machen scheint im ländlichen Umkreis doch nicht so einfach zu sein.

Am Sonntag, 30. März findet nun die Stichwahl zwischen Tanja Schweiger und Peter Aumer statt. Beide gehen optimistisch ins Rennen. Beide stehen für frischen Wind im Landkreis und bringen ausreichend Politerfahrung mit: Peter Aumer als ehemaliger Bundestagsabgeordneter, Tanja Schweiger als engagierte Landtagsabgeordnete.  

Hier das detaillierte Ergebnis der Landratswahl sowie die neue Sitzverteilung im Kreistag (Quelle: Landratsamt Regensburg)


Bildquelle: |
Werbung
Bayern spielt - Kultur in allen Facetten

Fragen oder Anregungen?

Sie haben Fragen oder möchten direkt mit uns in Kontakt treten? Gerne rufen wir Sie zurück! Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.
Vielen Dank für Ihre E-Mail. Wir versuchen Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu beantworten. Haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn wir es dennoch einmal nicht so schnell schaffen.

filterVERLAG | Regensburger Nachrichten
    section_breadcrumbs
    footer